Google bietet im Blogger einige Vorlagen aus 2004 an, die nicht unbedingt den heutigen Anforderungen entsprechen. Auf meiner Suche nach geeigneten Vorlagen für den Google Blogger stieß ich auf jede Menge für Wordpress und nur wenige, die für meine Zwecke, den Einsatz im Google Blogger, geeignet waren.

Um Dir die Suche zu ersparen, empfehle ich eindeutig und mit großem Vorsprung Blogger-Vorlagen (Templates) von Blogcrowds.com. Es handelt sich um weiterentwickelte Google Blogger-Vorlagen, die aktuellere Möglichkeiten bieten, und weitere. Und: sie sind kostenlos!

Einen Überblick findest Du hier: Blogger Vorlagen

Im oberen Bereich kannst Du auch nach Kriterien wählen, z. B. 3 Spalten

Ich habe mich für Rounders 2 entschieden.

Es gibt kleinere Nachteile, die jedoch den höheren Nutzen auf keinen Fall in den Schatten stellen, jedoch einige Kenntnisse im Bereich der Website-Erstellung abverlangen.

Unter Vorlage und Schriftarten und Farben auswählen, sind diese Einstellungen nicht mehr möglich:

- Veränderung von Schriftarten und Schriftgrößen
- Veränderung von Layoutfarben
- unter dem Header lässt sich kein Seitenelement mehr patzieren

Nachfolgend eine Auflistung aller Veränderungen, die ich an Rounders 2 vorgenommen habe:

Farbschema
Optisch wirkendere Farbe für die obere rechte Sidebar
- Top Sidebar Background Color von 999999 auf 888888

Besuchte Links zu hell
- a:visited von C0C0C0 auf 666666

Layout
Obere rechte Sidebar - AdSense nicht mittig
- sidebartop-wrap text-align:center;

Blog-Titel/Abstände - nehmen zu viel Platz weg
- header h1 padding:0px 0px 5px; line-height:1.0em; font: normal bold 300%

Blog-Beschreibung - nimmt zuviel Platz weg
- header .description padding:5px 0px 5px;

Blog-Beschreibung - Schriftabstand minimal größer = lesbarer
- header h1 line-height:1.5em;

Blog-Beschreibung - Abstand Titel und Beschreibung verringert
- header .description padding:0px 10px 5px;


Blog-Header - Abstand nach oben verringert
- header-wrapper margin:5px 0 0 0;

Obere linke und rechte Sidebar - Außenabstand zum Header verringert
- sidebar-wrap margin:5px 0 0;

Mittlerer Hauptbereich (Blog-Posts) - Außenabstand zum Header verringert
- main-wrap1 margin:5px 5px 0;

Obere linke Sidebar - Innenabstand nach oben verringert
- sidebarbottom-wrap1 padding:0px 0 0;

Mittlerer Hauptbereich (Blog-Posts) - Innenabstand nach oben verringert
- main-wrap2 padding:10px 0 0;

Obere rechte Sidebar - Innenabstand nach oben verringert
- sidebartop-wrap2 padding: 5px 0 0;

Mittlerer Hauptbereich (Blog-Posts) - Schrifthöhe vergrößert
- main-wrap1 font-size:120%;

Weitere Änderungen in Planung.




20 comments:

Kai_19 said...

ich will auch meinen design bzw. vorlage ändern. ich gehe auf die seite kopiere den code und speichere den auf dem desktop als z.b 05.xml datei und lade es bei einstellungen > layout und HTML bearbeiten bei "vollständige vorlage heruterladen" die datei hoch. aber dann kommt mir ne fehler meldung mit einem code. was mache ich falsch?

Wulffy said...

Hi Kai, ich gehe nach Deiner Beschreibung davon aus, dass Du nichts falsch machst. Der Google Blogger hat seit einigen Monaten ein paar "Macken", wenn man ein Blogger Template ändern möchte. Er akzeptiert bestimmten Code in bestimmten Bereichen, z. B. im Head-Bereich, nicht mehr, was zuvor ging. Eine Lösung gibt es dafür keine. Entweder man entfernt diesen Code, insofern man sich auskennt, oder man sucht nach aktuellsten Blogger Templates, von denen es eine Menge gibt.

Erstaunlich war für mich, dass ein Update auf ein neues Template (mit Code an einer Stelle, die Google nicht mehr akzeptiert) nicht geht, ist dieses Template allerdings schon vor Monaten integriert worden, kann man jederzeit im gesamten Code editieren und die Bereiche, die nicht mehr zulässig sind, werden akzeptiert...

Kai_19 said...

Hey Danke dir sehr! Ja ich habe etwas da rumexperimentiert und habe was ich wollte geändert :-) mehr brauche ich es auch nicht bin so jetzt mit dem design zufrieden. :-) Aber hab jetzt verstanden was du meinst wenn ich noch mal vorhabe den design zu ändern werde ich so vorgehen! danke dir viel mals!!!

Wulffy said...

Gern geschehen.

Heikeee said...

Hallo, ich weiß nicht ob du mir helfen willst - aber probieren kann ich es ja mal. Anscheinend kennst du dich ja aus.

Also ich würde bei meinem Blog gerne die beiden Streifen in der Seite Schwarz machen, oder irgendeine andere Farbe. Habe aber keine Ahnung wo im HTML Text ich das machen kann.

Wenn du mir helfen möchtest, schreib mir doch bitte ein kurzes Kommentar auf meinem Blog. Wär echt toll!!!

lg Heike

Wulffy said...

Hi Heike, kein Thema. Hab Dir ne Mail gesendet. LG Wulffy

wmojejkuchni said...

Hi,

Wie installiere ich Vorlage von Wordpress ? Ich komme leider nicht weiter ... :(

Gruss
Kati

Wulffy said...

Hi Kati, diese Vorlagen sind nicht mit Wordpress kompatibel. Du musst dazu in Google nach "Wordpress Themes" suchen. Das Installieren geht dann sehr einfach. Kopiere das entpackte Theme einfach in wordpress/wp-content/themes/, rufe danach Wordpress auf und wähle das Theme. Beste Grüße, Wulffy

wmojejkuchni said...

Hi,
Danke für schnelle Antwort.

Genau, da war ich. Habe mir 1 geladen.
Wo finde ich wordpress/wp-content/themes/ das ???
Gruss
Kati

Wulffy said...

Hi Kati, wenn Du Wordpress auf einem Webserver installiert hast, befindet sich im Wordpress-Verzeichnis das Vereichnis wp-content und darin themes. Falls Du weitere Fragen dazu hast, sende mir bitte eine e-mail über Kontakt.

Frank said...

Original-Kommentar am 20. Februar 2009, 12:55 Uhr - gelöscht, da Backlink nicht zulässig:
Denke Ihr seit mit Blogger.com schon auf der richtigen Seite. Hab auch mit Wordpress stetig Bug Probs und suche gerade nach was neuem.

Evtl werde ich ja hier fündig

Gruß

Wulffy said...

Ja, WordPress ist ein unsicheres, "neverending system", bei dem man ein Vielfaches an Zeit für seinen Blog benötigt, da die umfangreiche und andauernde Fehlersuche wesentlich mehr Zeit verschlingt als das Erstellen des Blogs und der Artikel selbst. Und ab 10 WordPress-Plugins gibt es jeden zweiten Tag ein Update. Und das nervt gewaltig, vor allen Dingen, wenn danach mal wieder ein weißer Browser beim Start des Blogs erscheint oder man Änderungen an WordPress-Dateien gemacht hatte, die man dann wieder neu machen kann...

Ich könnte nach ca. 1.200 - 1.300 Stunden WordPress ROMANE darüber schreiben. Gottseidank habe ich dieses WordPress-Blog für einen Kunden gegen umfangreiche Bezahlung entwickelt. Selbst werde ich WordPress aller Voraussicht nach nicht nutzen, da es zu viel Lebenszeit verschwendet.

Google Blogger ist auch nicht einfach, wenn man mehr erreichen will als andere, aber wenn man 50% der Zeit in den Google Blogger investiert, die man in WordPress hätte investieren müssen, kann man mindestens genauso viel herausholen. Es geht auch ohne Faken mit PHP. (nichts gegen PHP)

Jade said...

ich kann die vorlagen nicht mehr finden, es wird, wenn man bei einer vorlage auf "download" klickt, nur error 404 angezeigt...

Wolfgang said...

Hallo Jade, vielen Dank für den Hinweis. Die haben die Seite neu strukturiert. Ich habe alle Links in dieser Blogpost gerade aktualisiert. Jetzt kannst Du! Beste Grüße, Wulffy

Stefan said...

das Problem mit dem Error 404 besteht immer noch. Keine der Vorlagen kann man downloaden. Schade.

Wulffy said...

Hi Stefan,

habe es gerade getestet. Du hast natürlich Recht. Hier zwei alternative Möglichkeiten mit sehr guten Blogger Vorlagen:

http://btemplates.com/

http://www.bloggerbuster.com/2008/08/125-more-excellent-blogger-templates.html

Beste Grüße,
Wulffy

timo Stukenberg said...

Hallo Wulffy,

gibt es eine Moeglichkeit, wie ich bei Blogger eines meiner Bilder als (kompletten) Hintergrund hochladen kann??

Vielen Dank schon mal.
TImo

Wulffy said...

Hi Timo,

ja, gibt es. Halte ich aber für nicht stabil genug, d. h. es kann sein, dass Google Blogger irgendwann dieses File entfernt. Ich würde alle Grafiken, Fotos etc. eher extern hosten. Bei kostenlosen Diensten oder auf eigenem Serveraccount.

Falls Du es trotzdem machen möchtest, musst Du einen Trick verwenden. Während Du einen neuen Post erstellst, lädst Du ein Bild hoch, so als würdest Du es in dem Post veröffentlichen wollen. Dann auf HTML-Ansicht schalten und den Link für das Bild suchen und finden. Den dann über background:url mit CSS einbinden.

Beste Grüße,
Wulffy

ncc1701ea said...

hi
Ich habe da ein Problem.

Und zwar habe ich versucht gerade Grunge2 Motiv auf meinen Blog anzuwenden.

von der Seite:
http://www.blogcrowds.com/resources/blogger-templates/83-grunge2

jedoch kommt schon beim Hochladen der XML Datei folgende Fehlermeldung:

Ihre Vorlage konnte nicht analysiert werden, da sie nicht korrekt formatiert ist. Stellen Sie sicher, dass alle XML-Elemente ordnungsgemäß geschlossen sind.
XML-Fehlermeldung: The value of attribute "src" associated with an element type "null" must not contain the '<' character.

kannst du mir genau sagen was ich machen muss um das Problem zu beheben?

mfg
Ncc

Wulffy said...

Hi, leider kann ich nicht ausführlich darauf eingehen, aber ich empfehle Dir die kompletten Installationsdateien über die grunge2.zip herunter zu laden und dann genau das zu tun, was in der readme.txt, die in diesem zip enthalten ist, aufgeführt ist. Die Fehlermeldung stammt aus meiner Sicht genau daher, weil Du nur versucht hast, das xml zu installieren.