Die Server von Google laufen wieder heiß! Das nächste Google PageRank-Update soll in diesen Tagen beginnen!

Auch wenn der Google PageRank ständig aktualisiert wird und eigentlich mit dem "PageRank-Update" das Update der Google Toolbar gemeint ist, wartet die ganze SEO-Fan-Gemeinde sehnsüchtig darauf! Endlich eine höhere Bewertung für seine Website sichtbar erhalten! Leider gehen viele leer aus, andere verlieren sogar ihren PageRank vollständig.

Melanie Weiß und Dominik Laube aus Berlin bieten als phpLD Network einen wirklich wichtigen, aber kostenfreien Dienst für die SEO-Welt an. Sobald das PageRank-Update startet, erhält man eine e-mail. Kostenlose Anmeldung zur PagRank-Update Infomail.

Google Dance hat begonnen! Eigentlich wie jeden Monat. Aber dieses Mal erfolgt das Google Toolbar-Update! - Die einzelnen sog. Google Data Center liefern unterschiedliche Suchergebnisse und PageRank. Lt. New York Times existieren aktuell mehr als 450.000 Linux-Server in mehr als 25 Google-Rechenzentren weltweit. Anfang 2001 waren es noch 8000... Die Standorte der Google Data Center sollen weitestgehend geheim bleiben. Selbst über neue Google-Standorte darf nicht gesprochen werden und alle Beteiligten müssen Geheimhaltungserklärungen unterschreiben. Bekannt sind jedoch Google Data Center in Santa Clara, Kalifornien, Dublin, Irland uvm. 2008 wird in Saint-Ghislain, Belgien, ein neues Google Data Center entstehen und im Frühjahr 2009 in Council Bluffs, Iowa. Bewerbungen werden noch angenommen! ;-) (Bei 48.000 US-$ Durchschnittsgehalt pro Jahr lohnt sich ein Umzug!)

Google entscheidet sich offenbar in erster Linie für Standorte mit günstigem Strom und einem Überangebot an Glasfaserkabeln.

Eine dreistellige Anzahl von Google Data Centern kann man übrigens hier live abfragen: Raketforskning.com - Es wird der aktuelle PageRank angezeigt und man erkennt sofort, wenn Google Dance gestartet ist. Dann zeigen die einzelnen Google Data Center unterschiedlichen PageRank an.

Nicht wundern, falls einige PageRank 0 anzeigen. Der Google PageRank muss zunächst zurückgesetzt werden, um neu ermittelt werden zu können.

Eine weitere Abfragemöglichkeit der wesentlichen Google Data Center bietet iWebtool. Hier wird der PageRank bei 33 Centern live geprüft und kann als csv- oder txt-Datei exportiert werden. Prüfen wir dieses für
Google Data Center Abfrage für wulffy.blogspot.com

und mein Projekt: Google Data Center Abfrage für wulfmansworld.com

Viel Erfolg mit Ihrer Website und dem Google PageRank!


PageRank™ und Google™ sind geschützte Marken der Google Inc., Mountain View CA, USA, auch wenn diese aus Gründen des Layouts nicht als solche gekennzeichnet sind.





4 comments:

lupe said...

fand keine kontaktemail, darum hier die frage an deinen hilfe-blog. Ich würde in meinem blogger (blogspot) blog gerne einen zähler einbauen, der mir unter jedem Post die Anzahl views des jeweiligen posts anzeigt (textbasiert oder button)
z.B. "24 mal betrachtet" oder "dieser post wurde 24 mal aufgerufen" oder ähnlich.
.
bislang konnte mir niemand einen tipp geben.

Wulffy said...

Lupe, danke für Deinen Tipp mit der Kontaktemail. Muss ich mich noch drum kümmern.

Mir ist (leider) kein Besucherzähler/Counter bekannt, der bei den einzelnen Posts verwendet werden kann. Mag sein, dass es geht, aber ich habe es noch nicht getestet. Der bekannteste deutsche Anbieter ist eigentlich http://www.blogcounter.de/.

Vielleicht versuchst Du es mal, deren Code in jede Post am Ende einzubauen. Wenn er einen Zähler anzeigt, kannst Du ihn ja ggf. mit Text kompletieren, also z. B.
"[ZÄHLER] mal betrachtet".

Ich gehe aber davon aus, dass der Aufruf der Post auch dann gezählt wird, wenn die Post auf der Startseite aufgeführt ist und diese aufgerufen wird.

Die von Dir gewünschte Funktion kenne ich nur bei Wordpress und Typepad. Blogger.com ist da etwas unberücksichtigt, was gute Gründe hat. Vieles geht hier nicht bzw. gibt es nicht für den Google Blogger.

Wulffy

Lupe said...

vielen dank für die antwort. schade, kann man scheinbar einen wordpress-code nicht blogspot-tauglich ändern.

Wulffy said...

Habe mich noch nicht damit beschäftigt. Wordpress ist wesentlich professioneller, insofern bleibt abzuwarten, ob Google irgendwann noch einmal Geld in den Blogger steckt und ihn updated oder ob alle Bloganfänger nach einer Einarbeitungsphase den Google Blogger verlassen.