Sie denken jetzt sofort wieder an Krankenversicherungsvergleich und dass ich Ihnen eine private Krankenversicherung anbieten möchte. Dem ist nicht so.

Ich möchte Ihnen aber Hinweise geben und Sie bitten, eine umfangreiche Prüfung der Versicherungsbedingungen vor Abschluss durchzuführen. Hierbei geht es sich um ausnahmslos alle privaten Krankenversicherungsangebote.

Prüfen Sie vor Abschluss, damit Sie nicht auf versteckte "Fallen" im Krankheitsfall stoßen, dann, wenn es zu spät ist und eine neue Erkrankung zu einem finanziellen Problem werden kann. Gehen Sie immer davon aus, dass Sie an etwas erkranken können, mit dem Sie heute unter gar keinen Umständen rechnen.

Versicherungsleistungen können eingeschränkt oder sogar ausgeschlossen werden.

Private Krankenversicherung mit Heilpraktikerversicherungsschutz
(der z. B. 90% der Kosten erstattet - nur welcher?)

Gegebenenfalls tritt der Fall ein, dass Ihnen die Schulmedizin nicht ausreichend helfen kann und Sie auf einen Heilpraktiker oder Therapeuten für traditionelle chinesische Medizin (TCM) ausweichen.

Im mit dem Versicherungsvertreter abzuschließendem Vertrag zur privaten Krankenversicherung sind keine Details genannt. Dort finden Sie lediglich den Eintrag Heilpraktikerschutz. In den Versicherungsbedingungen, die Sie in der Regel erst nach Vertragsabschluss zugesandt bekommen und die Vertragsbestandteil werden, sind erst die genauen Versicherungsleistungen definiert. In der Regel heftet man diese ab, anstatt sie zu studieren.

Der gerade Privatversicherte freut sich nach Vertragsabschluss über den Umfang der Versicherungsleistungen. Bis zum Eintreten bestimmter Erkrankungen resp. eines Versicherungsfalls...

Akupunktur
Die privaten Krankenversicherungen beziehen sich auf eine völlig überholte und veraltete Heilpraktikerverordnung von 1982, die die heutzutage entstehenden Kosten in vielen Fällen nicht abdeckt und erstatten auch nur nach dieser. Der Heilpraktiker sagt nichts und erst nach dem Einreichen der ersten Rechnung, die man nach einigen Wochen oder gar Monaten erhält, merkt man, dass doch einiges mehr als nur 10% Selbstbehalt getragen werden muss. Und das sind dann schnell dreistellige Beträge, die regelmäßig getragen werden müssen.

Einige private Krankenversicherungen erstatten nicht mal mehr nach dieser Heilpraktikerverordnung, sondern schränken die Leistung mit Abzügen ein.

Versicherungsschutz bei Akupunktur lt. dem unterschriebenen Vertrag bedeutet längst nicht Versicherungsschutz bei Akupunktur, denn man schließt einfach nahezu alle Leistungen bei Akupunktur aus und erstattet nur bei nachgewiesener Schmerzakupunktur in einigen wenigen, genau definierten, Fällen.

Chinesische Kräuter nach den Regeln der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM)
Nun ja, wie gesagt, man erfährt erst davon, wenn die Schulmedizin nicht weiterhelfen kann und man diesen Weg geht. Chinesische Kräuter, auch Drogen genannt, werden nicht erstattet. Dabei muss man jedoch bedenken, dass Behandlungen mit chinesischen Kräutern Monate dauern und oft mehrfach wiederholt werden müssen. Vierstellige Beträge werden oft erreicht werden, aber auch höhere Kosten. Und wer kann sich das auf Dauer leisten?

Das Kuriosum dabei ist, dass chinesische Kräuter bei Behandlung auf einer Reise im Ausland über die private Auslandskrankenversicherung zu 100% erstattet werden.

Daher: Prüfen Sie private Krankenversicherungsangebote genau! Nehmen Sie sich die Zeit. Bestehen Sie darauf, die Versicherungsbedingungen vor Abschluss einer privaten Krankenversicherung ausgehändigt zu bekommen. Prüfen Sie ausnahmeslos alle Bereiche und stellen Sie Fragen, auch wenn viele Fragen nicht gerne gehört werden. Lassen Sie sich alles schriftlich geben oder entsprechend in den Versicherungsbedingungen zeigen und markieren.

Selbst wenn Sie mehrere Tage Zeit zur Prüfung investieren, steht diese Zeit in keinem Verhältnis zu den hohen Kosten, die entstehen können, wenn Sie auf eine ausführliche Prüfung des privaten Krankenversicherungsangebotes verzichtet hätten.

Ich wünsche Ihnen allzeit beste Gesundheit!




0 comments: