Die Post ist eine Fortsetzung von SEO Web 2.0 Tipps - Die Macht der Worte (Auflösung)!

Give me a reason - to hold on to what we've got hörte ich gerade als Remix von Jens O. (2007) und Original von Ian van Dahl (2002) und dachte dabei an den verblichenen PageRank. Die Masse der SEOs hängt immer noch an ihm fest.

"Eigentlich wäre sie in allen Fällen Wikipedia." (die gute Nachbarschaft), schrieb ich in meinem gestrigen Post. Warum meiner Meinung nach themenrelevante Links zu Wikipedia zu einer Aufwertung bei Google führen und die Positionierung in den Suchergebnissen beeinflussen, werde ich nun erklären.

Eine lange Geschichte
Der Weltraum, unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr 2005. Dies sind die Abenteuer des Raumschiffs Google, das mit seiner 4.183 Mann* starken Besatzung 3 Jahre lang unterwegs ist, um neue Welten zu erforschen, neues Leben und neue Zivilisationen. Viele Lichtjahre von der Erde entfernt, dringt Google in Galaxien vor, die nie ein SEO zuvor gesehen hat.
(Danke an Raumschiff Enterprise)
* Stand Juni 2005

Im Juni 2005 verkündete Wikimedia eine mögliche Zusammenarbeit mit Google in Bezug auf Hosting eines Teils seiner Seiten. Andere Stimmen behaupten, es wäre genau umgekehrt gewesen.

Am 16. Dezember 2005 berichtete Wikimedia:
"answers.com - An online answers service which includes Wikipedia among its 4-5 primary sources of information (in response to online queries). Run by Answers Corporation; now used by Google to provide related information about terms used in searches (replacing dictionary.com). Loves WP..."

"now used by Google" - Eine direkte Verbindung zwischen Google und Wikipedia wäre auffällig gewesen...

Am 12. April 2007 erschien von den HP Labs, Kalifornien, eine wissenschaftliche Ausarbeitung in einer vorläufigen Version (als pdf, die sich noch im HTML-Cache von Google befindet - aktuelle Version enthält das selbe Zitat):
Cooperation and quality in Wikipedia

Sie wurde im Information Dynamics Laboratory von Dennis M. Wilkinson and Bernardo A. Huberman erstellt.

"First, to account for topic popularity, we noted that Google pagerank has been shown to correlate strongly to the number of times a Wikipedia page is viewed."

Jetzt wird es aber interessant! Sie haben herausgefunden, dass der Google PageRank nachhaltig in Beziehung steht zur Anzahl der Seitenaufrufe bei Wikipedia. Demnach erhält eine Seite bei Wikipedia einen umso höheren PageRank, je öfter sie aufgerufen wird! Von Backlinks keine Rede.

"We found that article quality is indeed correlated with both number of edits and number of distinct editors."

Die Qualität eines Artikels bei Wikipedia steht tatsächlich in Beziehung zur Anzahl der Bearbeitungen und Anzahl der eindeutigen Editoren. Artikel, die von bestimmten Editoren bearbeitet wurden, erhielten einen höheren PageRank als Artikel aller anderen Autoren.

Soweit die Übersetzung.

Was würde das bedeuten? Es gibt für mich nur zwei Erklärungen, die einzeln oder beide zutreffen müssten:

- Google erhält Zugriff auf die Serverstatistiken von Wikipedia

- Google hostet Teile der freien Enzyklopädie in deren Data Center

Setzen wir noch einen darauf. Wikipedia speichert die IP-Adressen all derer, die editieren. Diese Liste ist online einseh- und herunterladbar. Virgil Griffith, ein Student und Sicherheitsexperte aus den USA fand vor kurzem heraus, dass bis zu 202 IP-Adressbereiche von Google bei Wikipedia editiert hatten. Und seitdem bietet er den Wikiscanner an, der eine aktuelle Abfrage zulässt. Die Google-Mitarbeiter aus Mountain View sind auch weiterhin sehr aktiv. Möchtest Du einmal sehen, wie aktiv: Wikiscanner.

Begonnen hatte ich mit der Recherche bereits vor einiger Zeit, als mir in den Google Webmaster-Tools ein Link zu Wikipedia zur Erklärung eines Begriffes auffiel. Vor drei Tagen habe ich auf meiner Website 33 Links auf Wikipedia-Artikel gesetzt, um den Besuchern bestimmte Begriffserklärungen anzubieten. Vor zwei Tagen erreichte sie 33% mehr Besucher. Vor einem Tag weitere 12,5% mehr Besucher. Heute bisher weitere 5% mehr Besucher. Die nun erzielten Besucherzahlen trafen zuletzt Ende Mai 2007 zu.

Für mich ein weiterer Beweis dafür, dass Links auf andere Seiten ein neues Kriterium für die Bewertung von Google geworden sind. Mache alles Erdenkliche, um langfristig eine Freundschaft mit Google aufzubauen. Unterstütze Google, indem Du auf Wikipedia verlinkst und Google wird Dir seine Dankbarkeit zeigen! Nutze z. B. den Feedburner, denn er gehört Google. Selbst AdSense/AdSense für Suchergebnisseiten/Empfehlungen könnte Deine Seite in den Suchergebnissen aufwerten.

Fazit: Sammle fortwährend Punkte bei Google, denn nur bei Google gibt es die Geschenke sofort!

Google erfasst Deine Links zu anderen Seiten, aber auch zu Wikipedia in jedem Fall. Das wissen wir alle. Was aber wäre, wenn Google die Referrer auswerten würde? Also die Spur, die Deine Besucher bei Wikipedia hinterlassen, wenn sie auf Deiner Website/in Deinem Blog über einen Link zu Wikipedia gelangen...

Never stop this feeling - SEO is my life
Klubbingman feat. Beatrix Delgado - Never stop this feeling (2007)




2 comments:

SEO said...

Recht hast Du. Man liest jetzt auch immer mehr darüber im Internet. Woher wußtest Du das bereits so früh?

Wulffy said...

Danke. In dem ich viel lese, nachdenke und teste. ;-)