Im letzten Teil SEO Web 2.0 - Die Macht der Keywords Teil 4: Suchweise, Welche Keywords optimieren?, Ermittlung von Keywords ging es sich abschließend um das Thema Ermittlung von Keywords, welches ich nun fortführe.

Ermittlung von Keywords - Fortsetzung

Wirklich relevante Keywords ermitteln


Im nachfolgenden Text werden oftmals einheitliche Begriffe verwendet:

Keywords = Keywordarten (Einzelne Keywords, Keywordkombinationen - siehe meine Post: SEO Web 2.0 - Die Macht der Keywords Teil 2: Arten, Relevanz - Platzierung)

Seite    = Website, Unterseite, Blog, Post...

Inhalt   = Thema der Seite, das Angebot der Seite/des Auftritts


Welche Keywords den Inhalt einer Seite optimal beschreiben und somit zu einer

höheren Keywordrelevanz

 führen, ist zu ermitteln. Aber wie gehe ich dabei vor? (Wie gehen andere vor?)

Natürlich gibt es unterschiedliche Vorgehensweisen, die wahrscheinlich alle ein ähnliches Ergebnis liefern. Mein und unser Ziel ist es hier, eine Optimallösung zu definieren, auch wenn sie mit einem höheren Zeitaufwand verbunden ist.

Bei einer Web 1.0-Seite (Website) kannst Du den Text nachträglich ändern, wodurch der Arbeitsaufwand vor Erstellung eines Textes geringer ausfällt als bei einer Web 2.0-Seite (Blog, Blogpost, Forum), die üblicherweise nach Veröffentlichung nicht mehr geändert wird.

Am Anfang beginne mit einer

Keywordliste

. Welche Keywords beschreiben den Inhalt am besten? Gehe nicht von einer bestimmten Anzahl von Keywords aus, die Du zwingend ermitteln musst. Mit einer größeren Anzahl von Keywords direkt zu Beginn verbaust Du Dir Chancen. Bei einer Website ist zudem eine kontinuierliche Überarbeitung, Aktualisierung und Erweiterung wichtiger.

Wie findest Du nun heraus, welche Keywords häufig verwendet werden? Beginne mit dem wichtigsten Keyword und führe diese Schritte mit allen anderen darauf durch.

Für dieses Beispiel verwenden wir das einfache Keyword: Schirme und bedienen uns zuerst eines Thesaurus, z. B. in Microsoft Word. Er liefert drei Keywords:
Schirm, Regenschirm, Sonnenschirm

Google Trends arbeitet bisher nur mit geläufigeren Keywords, ist aber dennoch erste Wahl, da wir ja eine

Optimierung für Google

 durchführen und nicht für Yahoo/Overture.

Wir suchen im Vergleich aller Keywords im Singular: Schirm, Regenschirm, Sonnenschirm und im Plural: Schirme, Regenschirme, Sonnenschirme

Falls Du regional oder international im Bereich D-A-CH tätig bist, ist Google Trends auch ein wichtiges Instrument für regionale Interessenfindung.

Mit Abstand suchten die meisten nach Sonnenschirm und Sonnenschirme, darauf Schirm und Schirme und zuletzt Regenschirm und Regenschirme. Wir haben nun sechs Keywords.

Tipp für "AdSense-Blogger":
aktuellste Google Keyword Suchtrends,
vor wenigen Minuten aktualisiert

Diese sechs Keywords geben wir jetzt in die Google Toolbar ein, um weitere ggf. verwendbare Keywords zu finden. Wir erhalten:

Schirm, Schirme, Sonnenschirm, Sonnenschirme, Sonnenschutz, Regenschirm, Regenschirme, Regenschutz

Diese zwischenzeitlich acht Keywords geben wir in das Google AdWords Keyword-Tool ein (Synomyme verwenden) und wählen Trends zum Suchvolumen. Wir sehen nun, dass Suchvorgänge von Sept. 2006 bis Aug. 2007 statistisch ausgewertet werden.

Nun klicken wir auf Durschn. Suchvolumen und sortieren hierdurch die am häufigsten verwendeten Keywords. Darauf übernehmen wir aus dieser Liste die

häufigsten Keywords

 und Keywordkombinationen nach Logik und Verstand und erhalten somit eine Keywordliste nach Relevanz sortiert.

sonnenschirm
sonnenschutz
regenschirm
regenschirme
regenschutz
schirm
schirme
sonnenschirme

(je nach Projektart auch andere Keywords übernehmen, um Nischen abzudecken)

Mit dem Yahoo Search Marketing Reality Check ermitteln wir nun, wie häufig nach einem Keyword gesucht wurde und wieviele Besucher über das Keyword auf unsere Seite gekommen wären, hätten wir auf Platz 1, 2 oder 3 gestanden. Der Yahoo Search Marketing Reality Check unterscheidet nicht zwischen Singular und Plural!

gesucht imBesucher bei Position in den SERPs
KeywordAugustPos. 1Pos. 2Pos. 3
sonnenschirm(e)17682 mal1007813724
sonnenschutz5818 mal331267238
regenschirm(e)4838 mal275222198
schirm(e)2505 mal142115102
regenschutz281 mal161211

Nun erkennst Du Unterschiede zwischen Google AdWords und Yahoo! und bist gezwungen, ein wenig aus Deinem Baugefühl heraus die Relevanz Deiner wichtigsten Keywords festzulegen.

Eine interessante Hilfestellung gibt es noch: das Overture Keyword Selector Tool (Deutsch). (Overture wurde in 2003 von Yahoo! übernommen.)

Bei Yahoo! haben wir erfahren, wonach die Menschen im August 2007 suchten. Bei Overture werden wir nun herausfinden, wonach im Mai 2007 gesucht wurde:

AnzahlSuchbegriffAnzahlSuchbegriff
17682sonnenschirm4838regenschirm
520sonnenschirm rechteckig106knirps regenschirm
260kinderwagen sonnenschirm66frau regenschirm
216sonnenschirm ampelschirm52regenschirm herbst
166glatz sonnenschirm48sweatshirt regenschirm
163sonnenschirm balkon47doppler regenschirm
162sonnenschirm 4m47transparente regenschirm
149doppler sonnenschirm37regenschirm weiss
147balkon sonnenschirm36pullover regenschirm
146gartenschirm sonnenschirme35regenschirm bedrucken

Wenn Du auf die jeweilige Keywordkombination bei Overture klickst, erhälst Du eine Liste mit Keywordkombinationen, die jeweils ein weiteres Keyword aufführen, z. B.

520 sonnenschirm rechteckig
  13 sonnenschirm rechteckig maisgelb
    8 sonnenschirm rechteckig grau
    5 sonnenschirm rechteckig china

Bedenke, dass alle Ergebnisse statistische Auswertungen der Vergangenheit darstellen. Zukünftige Ergebnisse können unter Umständen völlig anders ausfallen. Dennoch erhälst Du über diesen Weg einige hilfreiche Anhaltspunkte.

Nachdem Du Dir nun Deine Keywordliste zusammengestellt hast, würde ich etwas Zeit investieren, um selbst zu suchen. Verhalte Dich dabei als "normaler" Google-Benutzer. Verwende nicht:
"Sonnenschirme -Sonnenschirm +Schirme -Regen +günstig".

Schaue einfach mal, mit welchen Keywords Du andere Anbieter finden kannst (und mit welchen vielleicht nicht!). Beschäftige Dich mit einigen Seiten verschiedener Anbieter. Lese die Texte. Häufig erhälst Du weitere Anregungen. Und bedenke, dass nicht alles vorteilhaft sein muss, was Du liest! (Finde heraus, was nicht vorteilhaft ist!)

Achte bewusst in der Google-Suche auf die Keywords in den Google-Anzeigen. Lese auch die Titel- und Beschreibungstexte der Wettbewerber, sowohl in den Meta-Tags als auch in den Suchergebnissen von Google.

Immer wieder nach dem Motto:
Wenn andere bereits gearbeitet haben, spart es Dir Zeit.

SEO Web 2.0 - Die Macht der Keywords Teil 5.5: Noch relevantere Keywords ermitteln

Teil 6 wird über die Erstellung von Texten berichten

Link zu diesem Post




4 comments:

Anonymous said...

Hallo Wulffy,

vielen Dank für die vielen nützlichen Tipps.
Das Tool "Yahoo Search Marketing Reality Check" kannte ich noch gar nicht. Das ist wirklich spitze.

So ganz kann das Tool aber nicht stimmen. Die Abfrage von animiertes Regenradar Deutschland ergibt 0,0 Treffer.

Das habe ja ich alleine schon 10 mal eingegeben (-:

Ich nehme aber an, das Ergebnis bezieht sich nur auf Yahoo Abfragen, oder?

Wulffy said...

Hi! Auch bei Yahoo! ist es so, dass nur geläufigere Keywords angezeigt werden. Yahoo! bezieht sich auf Yahoo!-Abfragen.

Vielen Dank für die Erhöhung der Keywordrelevanz meines Blogs in Bezug auf animiertes Regenradar Deutschland! (Ups, schon wieder erhöht...)

Miriam said...

Aber was mache ich, wenn ich die Google Toolbar nicht installiert habe und auch nicht installieren werde, weil sie ständig nach Hause telefoniert?

Wulffy said...

Miriam, ich habe Dich ganz vergessen. Aber falls Du den Feed abonniert hattest, hast Du es ja vielleicht mitbekommen, dass ich Dir ganz ausführlich in meiner Post SEO Web 2.0 - Die Macht der Keywords Teil 5.5: Noch relevantere Keywords ermitteln geantwortet habe. Danke für die Anregung!