Am Mittwoch Abend, 3. Oktober 2007, gegen 20 Uhr gelangten unbekannte Täter nach Aufhebeln einer Tür in die Räumlichkeit von YiGG. Dort brachen sie eine weitere Tür zum Serverraum auf und transportieren die Server aus dem Gebäude auf einen angrenzenden Parkplatz. Als ein Zeuge gegen 22:15 Uhr mehrere Personen dabei beobachtete, wie sie Server transportieren, stellten diese die Server ab und flüchteten mit einem Pkw in unbekannte Richtung. Die Täter können nicht näher beschrieben werden. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief erfolglos.

Eine aus kriminalpolizeilichen Sachbearbeitern mehrerer SOKOs unmittelbar zusammengesetzte Arbeitsgruppe arbeitet nun unter dem Kennwort: SOKO YiGG

Ermittler bitten nun Öffentlichkeit um Hinweise
Polizei und Staatsanwaltschaft bitten bei der Fahndung nach dem gesuchten Haupttäter um Hinweise aus der Bevölkerung. Möglicherweise können sich auch andere, die sich am Mittwochabend am YiGG-Gebäude aufhielten, an diese Person erinnern. Den Ermittlern liegt nun ein Fahndungsfoto vor. Ein Hinweis aus der Bevölkerung lieferte ein Foto, welches der Haupttäter kurz zuvor auf der Website von YiGG online gestellt hatte. Offenbar ging er davon aus, dass niemend den Diebstahl bemerkt, wenn er kurze Wartungsarbeiten vortäuschen würde. Unklugerweise lichtete er sich dabei spiegelbildlich selbst ab, bemerkte es aber nicht. Nach Auswertung des Fotos kann der Mann in etwa wie folgt beschrieben werden:

Geschätztes Alter zwischen 30 und 40 Jahre, schlanke Figur, lichte Frisur. Zur Tatzeit war er mit einem mittelblauen Hemd bekleidet. Die Qualität des Fotos lässt bedauerlicherweise keine genauere Einschätzung zu.

YiGG!

YiGG!Dieses Foto stellte der Täter auf die YiGG-Website:

Der Gesuchte spricht den Angaben zufolge hochdeutsch und ist vermutlich deutscher Herkunft.

Sachdienliche Hinweise bitten wir an das

Aufnahmestudio Zürich

 zu richten.


Dargestellte Fotos unterliegen dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.





6 comments:

Stoppi said...

Wie kann es sein dass ich Besucher von Yigg.de habe und doch der Server versucht wurde zu entwenden? das muss geklärt werden! Yigg.de ist ja nicht erreichbar... virtueller Spuk ?

Anonymous said...

1) nicht lustig
2) wieso nen schwarzen balken auf einem fahndungs photo?

baynado's Suchmaschinen Blog said...

Hey, das ist lnell von Yigg. :-)

Wulffy said...

1) Jeder hat eine andere Auffassung von Humor!
2) Da es sich bei dem dargestellten "Täter" um einen Unschuldigen handelt, der in keinster Weise ein Verbrechen verübt hat, wurde mit dem Balken die Privatsphäre geschützt.

Wulffy said...

@Stoppi: Die Server waren gestern Abend nicht verfügbar. Deine Besucher hattest Du wohl zu einer anderen Zeit.

Wulffy said...

@baynado: Hi! Beste Grüße in die Nachbarschaft nach Moers! "Täter" erkannt! Fotografiert er sich denn immer mit?