Social Bookmarking am Beispiel Mister Wong


Social Bookmarking ist für Besucher von Websites und Blogs nervig und zeitraubend.

Social Bookmarking-Buttons

 werden unverändert kaum von Besuchern genutzt. Bereits heute bestehen Lösungsmöglichkeiten, die aber nicht genutzt werden, da ursprünglich bereitgestellte

Social Bookmarking-Scripte

 einfach von allen verwendet werden, ohne sie zu optimieren. Optimierung bedeutet eine Hilfestellung für den Besucher, die von Social Bookmarking Diensten auf den ersten Blick nicht angeboten wird. In dieser Post geht es sich vordergründig darum, wie man seine Besucher dazu bringt, Social Bookmarking zu nutzen, ohne dass es mit Zeitaufwand und Nachdenken verbunden ist.

Anfang der letzten Oktoberwoche hatte Mister Wong auf nofollow umgestellt. Offenbar Ende Oktober war es vielen bekannt und die Besucherzahlen gingen vielleicht auch aus diesem Grunde zurück. Aktuell hat Mister Wong einen Alexa Traffic Rank von 2186 mit einem Verlust von 300 in 3 Monaten und verlor in dieser Zeit 10% der Page Views laut Alexa.

Mister Wong hat sich einerseits zum "Social Bookmarking Webkatalog" umgestellt. Ein Webkatalog, der mit hohem PageRank auf der Startseite wirbt, den Usern aber nur keinen oder niedrigen PageRank auf den Unterseiten zurückgibt. Andererseits gehört Mister Wong dennoch zu den erfolgreichsten Seiten des Web 2.0 und ist auch weiterhin für SEOs/SMOs äußerst interessant. Warum ist das so?

Wie man die Interessen der Besucher mit den Interessen von SEOs/SMOs verbindet, ohne dass man von Linkbaiting (Besucher damit ködern, dass sie einen Link zu seiner Seite setzen) sprechen kann, werde ich in dieser Post aufzeigen.

Warum Mister Wong trotz nofollow weiterhin TOP ist


Die Berichterstattung Ende Oktober konzentrierte sich darauf, über den Tag nofollow zu berichten, schaute aber nicht genauer hin.

Der Tag rel="nofollow" wurde "nur" auf den wichtigsten Hauptseiten (und deren Unterseiten) gesetzt:
http://www.mister-wong.de/
http://www.mister-wong.de/tags/
http://www.mister-wong.de/user/

Die Seiten (und deren Unterseiten) ohne nofollow überwiegen weiterhin:
http://www.mister-wong.de/domain/000000/
http://www.mister-wong.de/domain/0000/keyword/
http://www.mister-wong.de/users/0000000/
Mister Wong Website Charts Top 100

Die Charts von Mister Wong sind äußerst interessant. (Für Freunde des PageRanks, einfach mal auf die Toolbar schauen.) - Neben den o. g. Gesamtcharts gibt es zahlreiche Untergruppen/Themenbereiche: web2.0, web, blogs, bilder, video, musik, freizeit, shopping, info, design, webdev, seo, webtipp

Last but not least die Mister Wong Gruppen, die auch, selbst auf den Unterseiten, ohne nofollow arbeiten.

Warum Social Bookmarking nervig und zeitraubend ist


Zunächst muss sich der Nutzer einloggen. Dieses ist für viele ein schwieriges Unterfangen. Vor allen Dingen für alle, die keine AutoVervollständigen-Funktion des Browsers oder auch keinen Password-Manager, wie z. B. RoboForm, nutzen. - Wenn man es denn geschafft hat, sich an die Login-Daten zu erinnern, steht man schon vor dem nächsten Problem beim Bookmarken: Was trage ich unter Kommentar ein und welche Tags gebe ich an?

Was Social Bookmarking Dienste verbessern können


An erster Stelle steht eine Vereinfachung des Login-Verfahrens. Hier nehme ich etracker als vorbildliches Beispiel für alle Social Bookmarking Dienste. Das Login erfolgt über einen Link, den man sich einfach in seinen Favoriten speichert. Keine nervige Abfrage von Username und Passwort mehr. Auf einen Klick eingeloggt. - Beispielcode:
http://www.etracker.de/login.php?mp=6h3d3fcfga3821d53bff32a22de24385&name=000

Social Bookmarking Dienste müssen auf Besucher und Webmaster besser eingehen und ein vereinfachtes Verfahren des Social Bookmarkings anbieten.

Was Webmaster verbessern können


Die Social Bookmarking-Scripte müssen in der "bewährten" Form verschwinden. Ebenso der Glaube daran, dass eine Vielzahl von Besuchern sich die Zeit und Energie nimmt, für die besuchte Seite zu arbeiten. Solange der Besucher nicht auf zwei Klicks in der Lage ist, zu bookmarken, wird sich nichts verändern und verbessern.

Social Bookmarking Dienste auswählen


Entferne alle Dienste, die weder Dir noch dem Erfolg Deiner Seite in den Suchergebnissen im Wesentlichen etwas bringen. Reduziere die Social Bookmarking Anbieter auf vielleicht vier bis fünf. Denn mit 20 überforderst Du jeden Besucher und vernichtest jede Möglichkeit des Social Bookmarkings.

KEINE Social Bookmarking-Buttons in der aktuellen Form mehr


Nutze keine automatisierten Social Bookmarking-Buttons mehr. Denn sie fordern zuviel vom Besucher. Nahezu niemand surft gelangweilt und ohne zeitlichen Druck mehr durchs Internet.

Und jetzt wird es interessant.

Wie Unternehmen, Magazine, Nachrichtenagenturen in Websites und Blogs Besucher dazu bringen, Social Bookmarking zu betreiben


Ich habe nicht ohne Grund Mister Wong ausgewählt, da Mister Wong für eine neue Art des Social Bookmarkings eine Möglichkeit bietet, die den Besucher völlig entlastet.

Vorteile für den Besucher
- nur noch Login
- kein Nachdenken
- keine oder falsche oder ungewollte Tags
- kein falscher Kommentar mehr

Vorteile für den SEO/SMO
- Seite wird gebookmarkt
- mehr eingehende Links aus dem Web 2.0
- Aufwertung durch mehr Benutzer für den selben Bookmark
  ("84 Benutzer")
- keine über unzählige Bookmarks verteilten Links mit
  unterschiedlichsten Keywords und Kommentaren mehr

Vorteile für den Social Bookmarking-Anbieter
- wesentlich mehr Besucher
- wesentlich mehr Bookmarks
- wesentlich höhere Qualität der Bookmarks
- keine über unzählige Bookmarks verteilten Links mit
  unterschiedlichsten Keywords und Kommentaren mehr

Die neue Art des Social Bookmarking


Sie funktioniert auf einfachste Weise. Der Webmaster gibt dem Besucher vollständig URL, Titel, Kommentar, Tags und Status (am Beispiel von Mister Wong) vor. Aber wie geht das?

Du erstellst eine Website, einen Artikel oder ein Post im Blog. Nun bookmarkst Du sie selbst bei Mister Wong und legst bereits Kommentar und Tags an. Nach Speicherung des Bookmarks zeigst Du mit dem Mauszeiger auf das grau hinterlegte "editieren" und kopierst die Zahl (Nummer des Bookmarks) und fügst sie in diesen Link ein:
http://www.mister-wong.de/copy/0000000/

Diesen stellst Du nun am Ende Deines Artikels ein und verknüpfst ihn mit einem Keyword oder aber auch mit dem Mister Wong-Button. Ein kleiner Hinweis noch, dass dieser Bookmarklink zu einem bereits ausgefülltem Formular führt (o. ä.), sollte genügen.

Diesen Post bookmarken: (Es dauert nur 3 Sek.)
Wie Besucher Social Bookmarking endlich nutzen
(Bookmark-Formular bereits ausgefüllt)

Sicherlich wird es eine Umstellung für die Besucher sein, da sie zwischenzeitlich gewohnt sind, auf Social Bookmarking-Buttons gar nicht zu reagieren, weil sie lästig und zeitraubend sind. Aber schnell werden Besucher den Mehrwert, den Du anbietest, erkennen und Deiner Seite und Dir Gutes tun.

Mögliche Gefahren dieser Methode aus jetziger Sicht


Kritiker werden sagen, dass diese Methode dem Gedanken des Web 2.0 widerspricht. Im vorliegenden Fall dem Gedanken des Free Taggings (aus Folksonomy wird eine Art Taxonomy, ohne Hierachie). Besucher können ihre eigenen Schlagworte und Gedanken nicht wirklich mehr zuordnen. Ich frage mich aber, ob die aktuelle Methode überhaupt jemals aufgegangen ist und behaupte sogar, dass sie nie funktioniert hat. Entweder einigte man sich nicht wirklich auf schlüssige und auswertbare Schlagworte oder man vernachlässigte das Social Bookmarking vollständig. Verbreitete sich Social Bookmarking nicht erst richtig, nachdem Webmaster herausfanden, dass deren Websites mit Backlinks aus dem Web 2.0 aufgewertet wurden?

Wenn Social Bookmarking doch nicht durch Besucher stattfindet, ist es nicht besser, die Art und Weise zu ändern, damit es von Besuchern verwendet wird, auch wenn es ein wenig auf Kosten von Dynamik und Flexibilität der Kommentare und Tags geht.




3 comments:

Mario said...

"Entferne alle Dienste, die weder Dir noch dem Erfolg Deiner Seite in den Suchergebnissen im Wesentlichen etwas bringen. Reduziere die Social Bookmarking Anbieter auf vielleicht vier bis fünf. Denn mit 20 überforderst Du jeden Besucher und vernichtest jede Möglichkeit des Social Bookmarkings."

Wieso machst du das nicht wenn du sowas schreibst? Wieso hast du denn da an die 20 bookmarks oben und unten?

Wulffy said...

Hallo Mario, die Frage habe ich erwartet und die Antwort ist ganz einfach: Weil ich "Wetten dass..." geguckt habe und selten dazu kommen, meine Ideen bei meinen eigenen Seiten umzusetzen. Einen ersten Schritt habe ich mit dem Beispiel in dieser Post gemacht. Alles weitere erfolgt kurzfristig!

Wulffy said...

So, Mario, fertig. Alle unwichtigen Social Bookmarking Dienste entfernt! ;-)