Dóbrij djén! Kak djelá? Mnje harascho! Warum? Ich erhielt ein Paket, war völlig verwundert, da ich ja nichts bestellt hatte.

Was ist besser als eine Magnumflasche Champagner? - Richtiiig! Eine Maaahgnumflasche feinstes, ruuuhssisches Waaahsser! Da!

Wodka SEO Web 2.0

Wodka SEO Web 2.0


Wodka SEO Web 2.0 Etikett


Wodka SEO Web 2.0 Etikett Danke für Deine Hilfe

Die Verwunderung bei denen, die sich darauf "eingelassen" haben, nach und nach alle meine SEO Web 2.0 Suchmaschinenoptimierungstipps einzusetzen, ist sehr groß. Und das freut mich sehr!

Danke Dir für diese geniale Anerkennung! Ich musste erst einmal laut lachen, als ich die Flasche auspackte!

An dieser Stelle möchte ich auch einen Kommentar von einem anderen Bekannten, den ich berate, nennen. Er mailte mir:
Meine Website ist mit dem wichtigsten Keyword auf Platz 6!!! Bei 370 Mio. Suchergebnissen in Google!!!
Und es ist nur ein Begriff mit drei Stellen. Ein einziges Wort!

Ich werde weiter daran arbeiten, alle Methoden der SEO Web 2.0-Suchmaschinenoptimierung herauszufinden und darüber berichten!

Danke! Danke! Danke!

Do swidánija!



Im letzten Teil SEO Web 2.0 - Die Macht der Keywords Teil 4: Suchweise, Welche Keywords optimieren?, Ermittlung von Keywords ging es sich abschließend um das Thema Ermittlung von Keywords, welches ich nun fortführe.

Ermittlung von Keywords - Fortsetzung

Wirklich relevante Keywords ermitteln


Im nachfolgenden Text werden oftmals einheitliche Begriffe verwendet:

Keywords = Keywordarten (Einzelne Keywords, Keywordkombinationen - siehe meine Post: SEO Web 2.0 - Die Macht der Keywords Teil 2: Arten, Relevanz - Platzierung)

Seite    = Website, Unterseite, Blog, Post...

Inhalt   = Thema der Seite, das Angebot der Seite/des Auftritts


Welche Keywords den Inhalt einer Seite optimal beschreiben und somit zu einer

höheren Keywordrelevanz

 führen, ist zu ermitteln. Aber wie gehe ich dabei vor? (Wie gehen andere vor?)

Natürlich gibt es unterschiedliche Vorgehensweisen, die wahrscheinlich alle ein ähnliches Ergebnis liefern. Mein und unser Ziel ist es hier, eine Optimallösung zu definieren, auch wenn sie mit einem höheren Zeitaufwand verbunden ist.

Bei einer Web 1.0-Seite (Website) kannst Du den Text nachträglich ändern, wodurch der Arbeitsaufwand vor Erstellung eines Textes geringer ausfällt als bei einer Web 2.0-Seite (Blog, Blogpost, Forum), die üblicherweise nach Veröffentlichung nicht mehr geändert wird.

Am Anfang beginne mit einer

Keywordliste

. Welche Keywords beschreiben den Inhalt am besten? Gehe nicht von einer bestimmten Anzahl von Keywords aus, die Du zwingend ermitteln musst. Mit einer größeren Anzahl von Keywords direkt zu Beginn verbaust Du Dir Chancen. Bei einer Website ist zudem eine kontinuierliche Überarbeitung, Aktualisierung und Erweiterung wichtiger.

Wie findest Du nun heraus, welche Keywords häufig verwendet werden? Beginne mit dem wichtigsten Keyword und führe diese Schritte mit allen anderen darauf durch.

Für dieses Beispiel verwenden wir das einfache Keyword: Schirme und bedienen uns zuerst eines Thesaurus, z. B. in Microsoft Word. Er liefert drei Keywords:
Schirm, Regenschirm, Sonnenschirm

Google Trends arbeitet bisher nur mit geläufigeren Keywords, ist aber dennoch erste Wahl, da wir ja eine

Optimierung für Google

 durchführen und nicht für Yahoo/Overture.

Wir suchen im Vergleich aller Keywords im Singular: Schirm, Regenschirm, Sonnenschirm und im Plural: Schirme, Regenschirme, Sonnenschirme

Falls Du regional oder international im Bereich D-A-CH tätig bist, ist Google Trends auch ein wichtiges Instrument für regionale Interessenfindung.

Mit Abstand suchten die meisten nach Sonnenschirm und Sonnenschirme, darauf Schirm und Schirme und zuletzt Regenschirm und Regenschirme. Wir haben nun sechs Keywords.

Tipp für "AdSense-Blogger":
aktuellste Google Keyword Suchtrends,
vor wenigen Minuten aktualisiert

Diese sechs Keywords geben wir jetzt in die Google Toolbar ein, um weitere ggf. verwendbare Keywords zu finden. Wir erhalten:

Schirm, Schirme, Sonnenschirm, Sonnenschirme, Sonnenschutz, Regenschirm, Regenschirme, Regenschutz

Diese zwischenzeitlich acht Keywords geben wir in das Google AdWords Keyword-Tool ein (Synomyme verwenden) und wählen Trends zum Suchvolumen. Wir sehen nun, dass Suchvorgänge von Sept. 2006 bis Aug. 2007 statistisch ausgewertet werden.

Nun klicken wir auf Durschn. Suchvolumen und sortieren hierdurch die am häufigsten verwendeten Keywords. Darauf übernehmen wir aus dieser Liste die

häufigsten Keywords

 und Keywordkombinationen nach Logik und Verstand und erhalten somit eine Keywordliste nach Relevanz sortiert.

sonnenschirm
sonnenschutz
regenschirm
regenschirme
regenschutz
schirm
schirme
sonnenschirme

(je nach Projektart auch andere Keywords übernehmen, um Nischen abzudecken)

Mit dem Yahoo Search Marketing Reality Check ermitteln wir nun, wie häufig nach einem Keyword gesucht wurde und wieviele Besucher über das Keyword auf unsere Seite gekommen wären, hätten wir auf Platz 1, 2 oder 3 gestanden. Der Yahoo Search Marketing Reality Check unterscheidet nicht zwischen Singular und Plural!

gesucht imBesucher bei Position in den SERPs
KeywordAugustPos. 1Pos. 2Pos. 3
sonnenschirm(e)17682 mal1007813724
sonnenschutz5818 mal331267238
regenschirm(e)4838 mal275222198
schirm(e)2505 mal142115102
regenschutz281 mal161211

Nun erkennst Du Unterschiede zwischen Google AdWords und Yahoo! und bist gezwungen, ein wenig aus Deinem Baugefühl heraus die Relevanz Deiner wichtigsten Keywords festzulegen.

Eine interessante Hilfestellung gibt es noch: das Overture Keyword Selector Tool (Deutsch). (Overture wurde in 2003 von Yahoo! übernommen.)

Bei Yahoo! haben wir erfahren, wonach die Menschen im August 2007 suchten. Bei Overture werden wir nun herausfinden, wonach im Mai 2007 gesucht wurde:

AnzahlSuchbegriffAnzahlSuchbegriff
17682sonnenschirm4838regenschirm
520sonnenschirm rechteckig106knirps regenschirm
260kinderwagen sonnenschirm66frau regenschirm
216sonnenschirm ampelschirm52regenschirm herbst
166glatz sonnenschirm48sweatshirt regenschirm
163sonnenschirm balkon47doppler regenschirm
162sonnenschirm 4m47transparente regenschirm
149doppler sonnenschirm37regenschirm weiss
147balkon sonnenschirm36pullover regenschirm
146gartenschirm sonnenschirme35regenschirm bedrucken

Wenn Du auf die jeweilige Keywordkombination bei Overture klickst, erhälst Du eine Liste mit Keywordkombinationen, die jeweils ein weiteres Keyword aufführen, z. B.

520 sonnenschirm rechteckig
  13 sonnenschirm rechteckig maisgelb
    8 sonnenschirm rechteckig grau
    5 sonnenschirm rechteckig china

Bedenke, dass alle Ergebnisse statistische Auswertungen der Vergangenheit darstellen. Zukünftige Ergebnisse können unter Umständen völlig anders ausfallen. Dennoch erhälst Du über diesen Weg einige hilfreiche Anhaltspunkte.

Nachdem Du Dir nun Deine Keywordliste zusammengestellt hast, würde ich etwas Zeit investieren, um selbst zu suchen. Verhalte Dich dabei als "normaler" Google-Benutzer. Verwende nicht:
"Sonnenschirme -Sonnenschirm +Schirme -Regen +günstig".

Schaue einfach mal, mit welchen Keywords Du andere Anbieter finden kannst (und mit welchen vielleicht nicht!). Beschäftige Dich mit einigen Seiten verschiedener Anbieter. Lese die Texte. Häufig erhälst Du weitere Anregungen. Und bedenke, dass nicht alles vorteilhaft sein muss, was Du liest! (Finde heraus, was nicht vorteilhaft ist!)

Achte bewusst in der Google-Suche auf die Keywords in den Google-Anzeigen. Lese auch die Titel- und Beschreibungstexte der Wettbewerber, sowohl in den Meta-Tags als auch in den Suchergebnissen von Google.

Immer wieder nach dem Motto:
Wenn andere bereits gearbeitet haben, spart es Dir Zeit.

SEO Web 2.0 - Die Macht der Keywords Teil 5.5: Noch relevantere Keywords ermitteln

Teil 6 wird über die Erstellung von Texten berichten

Link zu diesem Post




Es gibt wirklich ungewöhnliche Dinge. Und ungewöhnlich gute Ideen. Werbewirksamer als alles, was ein SEO jemals erreichen kann.

Virales Marketing nutzt bestehende soziale Netzwerk im Gegensatz zum Web 2.0, welches soziale Netzwerke aufbaut (um sie später zu nutzen).

Gerne erinnern wir uns an Moorhuhn. Das Spiel, welches das wahrscheinlich erfolgreichste kostenfreie Game aller Zeiten in Deutschland ist und von einem namhaften Unternehmen medienwirksam am Markt platziert wurde. Nur ein Fehler wurde gemacht: Die Moorhühner tranken keinen Whiskey...

Nun geschah es und ich entdeckte etwas so Geniales, dass meine Begeisterung einfach nicht nachlassen kann! Und dieses Mal wurden dem Anschein nach keine Fehler gemacht.

Virales Marketing

 in Perfektion!

Es betrifft uns fast alle. Uns Männer. Wir werden vernachlässigt. Von unseren Frauen. Das Baby. Es ist wichtiger als ALLES, was ihr lieb ist war.

Und nun kommt WILKINSON SWORD ins Spiel. Jahrhundertelang gab es keinen Ausweg. Eine Vernachlässigung des Mannes bishin zur "Unkenntlichkeit". Nur jetzt ist Schluss!

Wilkinson Sword - Fight for kisses
© 2007 Wilkinson Sword

Doch wird der neue Feind, das Baby, am Ende dennoch siegen und seinen Platz in der Familie zurückgewinnen können?

(Zoom am unteren Rand des Videos klicken!)

Hilf mit und lass den siegen, der Deiner Meinung nach der Sieger sein soll!

Und ihr Männer da draußen, wo immer ihr auch seid, holt euch eure Frauen zurück!

The final revenge! Win back your wife!

To get their moms back,
there's no choice but to
fight!

DOWNLOAD THE TRAILER "FIGHT FOR KISSES"

DOWNLOAD THE GAME "FIGHT FOR KISSES"
(109,66 MB) nach Registrierung

VISIT THE WEBSITE OF THE BABY!!!"




Bevor Du Dich mit der Ermittlung von Keywords und Keywordanalyse von Seiten des Wettbewerbs beschäftigst, frage Dich:

Wie sucht man eigentlich heutzutage?
Aus der immer größer werdenden Vertrautheit mit dem Internet und Google, aber auch durch den zeitlichen Druck und Stress, der auf uns lastet, sucht man nicht mehr in mehreren Schritten und ohne konkretes Interesse. Früher suchte man zunächst mit einem einzelnen Keyword und darauf erst in einer weiteren Suche mit Keywordkombinationen. Heute muss oftmals eine einzige Suche ausreichen, denn selbst für diese gibt es unendliche Suchergebnisse. Findet der Suchende das Gesuchte nicht, bricht er eher ab, um sich später noch einmal damit zu beschäftigen, als dass er eine lange Recherche antritt.

Welche Keywords solltest Du wirklich optimieren?
Wir haben zwischenzeitlich gelernt unser Interesse konkreter auszudrücken. Niemand gibt mehr Wetter, Wein oder Auto ein. Keiner sucht nach DVD, Buch oder Pizza, nahezu niemand nur nach Urlaub, Geldanlage, Handy oder SMS. - Diese Suchform erinnert mich immer an ein Zitat aus Rambo III: "Was machst Du hier? - Kämpfen."

In einigen Fällen ist es aber unter Umständen möglich, dass nach einem einzigen Keyword gesucht wird, wie z. B.

Suchmaschinenoptimierung


Suchmaschinenmarketing


Websiteerstellung


oder

Wettervorhersage


Staumeldungen
Kinoprogramm

Aber auch hier verändert sich das Suchverhalten in Richtung:

Suchmaschinenoptimierung Düsseldorf


Wettervorhersage NRW


Staumeldungen A3

Ein interessantes Phänomen in der letzten Zeit verwundert mich auch heute noch. Ein Teil der Suchenden definiert Fragen als "Keywordkombinationen". "Wie wird das Wetter morgen?" ... Aber wie gesagt, Google wird hier einsteigen.

Keywordkombinationen sind also erfolgreicher und zudem optimierbarer als einzelne Keywords. Oft werden einzelne Keywords dabei einfach mit optimiert.

Wetter Düsseldorf
Cabernet Sauvignon Kalifornien
Honda Civic
DVD Das Leben der SEOs Teil 2
Buch Leben und Sterben von Websites
Pizza Taxi Düsseldorf
Urlaub Mallorca TUI
Geldanlage Festgeld
Handy Nokia E90 Communicator
SMS senden kostenlos
Kinoprogramm Düsseldorf

Stecke Deine Zeit und Energie in Keywordkombinationen und beschäftige Dich nur dann mit einzelnen Keywords, wenn es unumgänglich ist.


Ermittlung von Keywords


Zunächst muss ich Dir ins Gewissen reden. Unser Ziel ist es ja, besser zu werden als die meisten SEOs!

Welchem Zweck soll meine Seite dienen?
Für die Ermittlung von Keywords solltest Du Dir zunächst überlegen, welchem Zweck Deine Seite dienen soll. Ist der Content der Seite wichtig, um die von Dir angebotenen Produkte oder Dienstleistungen zu bewerben oder nur dazu da, Suchende zu dem Zweck auf die Seite zu locken, die Werbeanzeigen anzuklicken. Interessierst Du Dich somit mehr für qualitativ hochwertige Besucher, die sich für Deine Produkte und Dienstleistungen interessieren oder eher für die größtmögliche Anzahl von Besuchern, damit 3% die Werbeanzeigen anklicken?

Denkfehler bei der Auswahl des SEO-Beraters
Oft werden SEO-Berater gewählt, die bereits Erfahrungen in genau diesem Marktsegment haben. Auch hier kann sehr schnell Betriebsblindheit eintreten. Zumindest sollte der SEO-Berater durch einen weiteren unterstützt werden, der sich in diesem Marktsegment nicht auskennt.

Ich habe ebenso häufig erfahren, dass SEOs und Programmierer sich in einer Person vereint haben. Eine Art James Bond, der alles weiss und alle Fähigkeiten hat? Es mag einige wenige geben, die in beiden Bereichen auf dem aktuellsten Stand sind, aber sie werden schwer ausfindig zu machen sein.

Denkfehler von Seitenbetreibern und SEOs
Gerade bei kommerziellen Webauftritten fragen viele SEO-Berater ihren Kunden, welche Suchbegriffe optimiert werden sollen. Sicherlich ein Weg, aber keineswegs der optimale, da dem Kunden am wenigsten bewusst ist, wonach jemand sucht, der nicht "betriebsblind" ist! Idealerweise müsste sich der SEO-Berater mit den Produkten/Dienstleistungen des Kunden auseinandersetzen und sich darauf überlegen, wie er danach suchen würde. Aus Kostengründen wird diese Maßnahme gerne weder vorgeschlagen noch ausgeführt.

Ist es nicht schön, mit den Markennamen und Warenzeichen gefunden zu werden? Nach erfolgreicher PR-Arbeit und entsprechendem Marketing mit Sicherheit wichtig. Doch solange das Waschpulver in der Öffentlichkeit keinen Namen hat, sollte man auch nicht den/die Markennamen zu sehr optimieren. 10 x Markenname und 1 x Waschpulver auf einer Seite. Wie soll man sie finden können?

Falsch ist es auch, eine Seite mit Fachausdrücken und umständlichen Formulierungen zu füllen, es sei denn, die gewünschte(n) Zielgruppe(n) wird/werden absehbar in dieser Ausdrucksweise suchen. Üblicherweise verwendet der Suchende einfachere Worte und Umschreibungen, um sein Ziel zu erreichen.

Man sollte abwägen, ob die Besucher, denen bereits die Produktbezeichnung/der Fachausdruck bekannt ist, interessanter ist als die Masse der Besucher, die die Produktbezeichnung noch nicht kennen.

Nun wird es eigentlich schwierig. Wonach sucht der Besucher, der weder die Produktbezeichnungen noch Dich als Anbieter kennt? Wie kannst Du die Keywords ermitteln, nach denen er voraussichtlich suchen wird?

Eigentlich müsste nun der SEO-Berater auf Außenstehende zugehen, die weder im Unternehmen seines Auftraggebers noch bei ihm beschäftigt sind. Auch diese Möglichkeit wird aus Kostengründen oft vernachlässigt.

Führst Du selbst die

Suchmaschinenoptimierung

 durch, gehe auf Bekannte, Freunde und Familie zu. Überzeuge die jeweilige Person davon, wie sehr sie Dir weiterhelfen kann und gebe ihr die Aufgabe, nach von Dir vorgegebenen Produkten zu suchen. Verzichte dabei auf Markennamen und Details, soweit es sinnvoll ist. Beachte: Leute zu fragen, wonach sie suchen, bringt oft nicht den Erfolg als dass man sie einfach suchen lässt und ihnen dabei - schweigend - über die Schultern schaut.

Nehmen wir ein Beispiel:
Du bietest Festplatten an und gehörst zu den günstigen Anbietern am Markt. Wonach sucht "die Person"? Nach Seagate Barracuda ST3750640NS SATA2? Oder eher nach Übersicht Festplatten, Test Festplatten, Festplatten Testsieger, Preis Festplatte, Liste Festplatten 500GB? Stell Dir vor, Du stehst mit Seagate Barracuda ST3750640NS SATA2? auf Platz 2 in den Suchergebnissen und nur 15%, die diese Festplatte kaufen wollen, suchen mit dieser Bezeichnung.

Mit Übersicht Festplatten stehst Du jedoch auf Platz 63 der Suchergebnisse, was Dir eigentlich nicht bekannt ist, weil Du bisher weder wusstest, dass mit dieser Keywordkombination gesucht wird, noch Dich damit beschäftigt hast. Vielleicht hast Du Dir ja auch eingeredet oder einreden lassen, dass Deine Seite wirklich gut positioniert und optimiert ist, da Du die Erfolgsanalyse mit Keywords aus der Besucherverfolgung/ Webanalyse oder sogar anhand von Logfileauswertung und Referrern durchgeführt hast. Und am Ende wurden sogar die Keywords optimiert, mit denen die Seite am häufigsten gefunden wurde.

Der Anschein trügt. Es handelt sich nicht unbedingt um die Keywords, die am häufigsten verwendet wurden! Es ist viel schlimmer, denn Du siehst diese Keywords nicht, da mit den am häufigsten verwendeten Keywords Deine Website nicht oder kaum gefunden wurde! Vielleicht sind es ja gerade die Keywords, die bei Dir am wenigsten verwendet wurden?

Nun wird Dir bewusst, dass Du bisher nur max. 15% des Marktes angesprochen hast. Und nicht mal 15%, weil vielleicht nur 0,7% auch so klickten, dass sie auf Deine Website kamen. Wieviele davon erhöhten Deinen Verdienst?

Ein fundamentaler Irrtum, dem nicht nur Unternehmen unterliegen
Einige SEO-Agenturen sagen, dass die Seitenoptimierung eine einmalige Investition ist. Man hätte darauf erst einmal Ruhe. Dem ist keineswegs mehr so. Selbst wenn eine Seite perfekt optimiert wäre, wird sie ihre Positionierung in den SERPs kontinuierlich verschlechtern, sofern nicht regelmäßig daran gearbeitet wird.

Suchmaschinenoptimierung

 ist nie eine einmalige Investition gewesen. Dinge verändern sich, wie z. B. der Suchalgorithmus von Google. Wer dann schläft, kann schneller als ihm lieb ist in den SERPs abstürzen.

SEO Web 2.0 - Die Macht der Keywords Teil 5:
Wirklich relevante Keywords ermitteln





Jahrescharts seit Beginn dieses Blogs (30.06.2007)

Platz 1

Speedport W 701 V - Status blinkt wie verrückt



Platz 2

Wulffy's (SEO) Hilfeblog



Platz 3

Speedport W 701 V Online Control



Platz 4

Der ausgeträumte Traum des Google PageRank



Platz 5

Baby Ticker, Baby Countdown



Platz 6

Der ausgeträumte Traum des Google PageRank (Main)



Platz 7

e-mail Passwort vergessen - "Wiederherstellen" von e-mail Zugangsdaten



Platz 8

sitemap einreichen - Die geheimen Links - Google, MSN, Yahoo, Ask



Platz 9

sitemap automatisch erstellen (kostenlos)



Platz 10

Das nächste Google PageRank-Update steht bevor!



Platz 11

Vorlagen für Google Blogger (kostenlos)



Platz 12

Wetter: Animiertes Regenradar Deutschland und Europa



Platz 13

AntiVir sched.exe hat ein Problem festgestellt...



Platz 14

SEO Web 2.0 - Haben Websites bei Google noch Chancen?



Platz 15

403 Forbidden Google Fehler



Platz 16

SEO Web 2.0 - Gugelpedia?



Platz 17

VLC media player als beste Alternative zum Windows Media Player



Platz 18

Leute, es wird spannend!



Platz 19

sitemap automatisch einreichen - Google, MSN, Yahoo, Ask



Platz 20

SEO Web 2.0 Tipps - Die Macht der Worte



Platz 21

Sicherheitslücke Router



Platz 22

Ein Wochenende mit Windows Vista



Platz 23

Wiederherstellen von gelöschten Dateien



Platz 24

SEO Web 2.0 Tipps - Die Macht der Worte (Auflösung)



Platz 25

e-mail verschlüsseln - Vermeintlicher Schutz schützt wenig



Platz 26

sitemap-Pfad in robots.txt eintragen



Platz 27

Kostenlose Backlinks in verschiedenen Sprachen



Platz 28

Steckernetzteil für Speedport W701V stört Röhrenmonitor



Platz 29

Code im Blog einfuegen - Simple Code



Platz 30

Firefox 2.0-Sicherheitslücke, auch beim Online-Banking



Platz 31

Harvard-University bietet kostenlose Backlinks!



Platz 32

Google PageRank ist abgekündigt - Was kommt danach?



Platz 33

Harry Potter 7 versandkostenfrei am Erscheinungstag! (Englische Ausgabe)



Platz 34

Haus Kredit unter 5% Zinsen eff. - bei bis zu 20 Jahren Zinsfestschreibung (Zinsbindung)



Platz 35

(M)Ein Tag mit Word 2007



Platz 36

SMS kostenlos ohne Werbung, Abo, Mitgliedschaft und Registrierung



Platz 36

Harry Potter 7 versandkostenfrei am Erscheinungstag! (Deutsche Ausgabe)



Platz 37

Die kommenden Themen 09-2007



Platz 38

Preisvergleich - Richtig suchen in Google Teil 1



Platz 39

Automatische Benachrichtigung über Updates aller Programme



Platz 40

Übersicht über alle Harry Potter Film DVDs!






Ich habe in dieser Woche an der Fortsetzung zu SEO Web 2.0 - Die Macht der Keywords gearbeitet und werde den Teil 4 heute posten.

In meiner letzten Post YiGGen und Wongen oder Webkatalogen und Backlinken? - Die Zukunft der Google-Suche habe ich noch von Google als schlafenden Hund, den man nicht wecken sollte, geschrieben und davor gewarnt, dass er irgendwann von selbst wach werden würde.

Sind weitere Veränderungen bei Google eingetreten oder war es nur ein Täuschungsmanöver? Der Supplemental Index ist über den Main Web Index gestellt. Ich hätte nie geglaubt, dass der "schlafende Hund" nur so getan hat, als würde er schlafen. Kontinuierlich und rund um die Uhr ändern sich Positionen von Websites, Blogs, Foren... in den Suchergebnissen von Google.

Täuschungsversuch? Google führte in den Suchmaschinenergebnissen seit einiger Zeit, mit wenigen Ausnahmen, nicht mehr "vor 22 Minuten gefunden" auf. Daher ging ich davon aus, dass der Einfluss des Supplemental Index auf den Main Web Index wieder reduziert wurde. Dem war nicht so.

Jede neue Post in einem Blog kann nun mit entsprechenden Verlinkungen mit einem Keyword als Ankertext die Suchmaschinenergebnisse innerhalb von Minuten verändern. Blogging als eine der wichtigsten Strategien zur Suchmaschinenoptimierung? Nicht wirklich etwas Neues, jedoch reagierte Google bisher noch nie so schnell. Werden wir nun mit einer Welle von Blog-SPAM konfontriert werden?

Ein Link von einer Web 2.0-Seite (Social Bookmarking, Blog, Forum...) ist Gold wert und verhilft dem ein oder anderen Keyword, und das ist tatsächlich eingetreten, bereits nach Minuten (!) in den SERPs zu steigen. So wie es Anfang August 2007 bereits festzustellen war.

PageRank und Backlinks sind nahezu unwichtig dabei, denn neue Blogposts haben weder PageRank noch Backlinks. Und sie steigen auf die ersten Plätze und ziehen die verlinkten Websites mit sich.

Die Gegner beginnen immer mehr zu zweifeln. Die Linkverkäufer arbeiten unverändert weiter. Ein Link von einer Website ist, und ich sage es schon wieder, nahezu wertlos, um eine Seite nach oben zu bringen.

Suchmaschinenoptimierung

 ohne Backlinks in der ursprünglichen Form bedeutet

SEO Web 2.0

.

Ein SEO sagte mir, dass ein Link aus einem Blog oder von einer Social Bookmarking Community doch auch ein Backlink wäre. Den Begriff Backlink kennen wir in einem anderen Zusammenhang (aus einer anderen Zeit), daher möchte ich ihn nicht in Bezug auf Blogs verwenden. Links mit Ankertext von Blogs auf Websites im Web 2.0-Zeitalter stellen für mich eine neue Form von Empfehlungen im Web 2.0 dar.

Ich freue mich, dass zwischenzeitlich seit ca. Ende August einige SEO-Seiten über die Phänomene, über die ich Mitte August schrieb, andeutungsweise berichten. Selbst ein SEO-Magazin ist dabei.




"Er YiGGt und Wongt sich seine Seiten nach oben.", durfte ich mir in einem bekannten SEO-Forum anhören. Dieses ist natürlich in dieser Form nicht richtig. Viele Faktoren führen dazu, mit einem Keyword auf den ersten Plätzen in den Suchergebnissen zu erscheinen. Auch ich speichere meine Bookmarks öffentlich, so wie es viele tun. Auch andere setzen Bookmarks über Social Bookmarking-Seiten auf meine Posts und Websites.

Es hat mich jedoch sehr gefreut, dass ich gerade von denen, die alles für völlig falsch hielten (halten), lesen durfte, dass doch etwas an all dem dran sein muss, wenn ein Backlink von einer Website zumeist zu gar nichts mehr führt, aber ein Bookmark (Backlink) von bestimmten Web 2.0-Seiten zur umgehenden Indexierung. Im August 2007 erfolgte die Indexierung einer Website in Google.de sogar innerhalb von Minuten, wenn ein Bookmark von bestimmten Web 2.0-Seiten auf eine Website oder einen Blog verwies.

In diesem Zusammenhang darf man ruhig festhalten, dass YiGG und MISTER WONG die mit Abstand erfolgreichsten deutschen Web 2.0-Seiten sind. Auch wenn viele Investoren jetzt noch mit Web 2.0-Communities in den deutschen Markt einsteigen, dürfte der Erfolg dieser beiden Web 2.0-Seiten nicht mehr einzuholen sein, da bereits heute alle anderen bestehenden Web 2.0-Anbieter in Deutschland weit hinter YiGG und MISTER WONG zurück liegen.

Sogar ausländische Web 2.0-Seiten, wie Technorati und del.icio.us haben bei Google.de für das deutsche Internet sehr an Bedeutung verloren.

Einige SEOs geben auch bereits zu, dass eine Website oder ein Blog, der bei YiGG oder MISTER WONG gebookmarkt wurde, in den Suchergebnissen nach oben schießt, aber innerhalb von wenigen Tagen seine Position in diesen wieder verschlechert. Die Seite ist dann einfach nicht mehr aktuell genug für Google.de.

Der Protest ist groß, aber wie groß wird der Protest erst sein, wenn Google nach der, ich nenne sie mal Generalprobe im August 2007, aktuellste Suchergebnisse nun wirklich auf die ersten Plätze der Suchergebnisse stellen würde? Ohne dabei Rücksicht auf bewährte Seiten mit hohem PageRank und einer großen Anzahl von "wertvollen" Backlinks von anderen Websites zu nehmen. Was wäre für eine Suchmaschine wie Google tödlicher? Aktuellste Informationen darzustellen oder bewährte, alteingesessene Websites mit nicht aktuellen Informationen zu bevorzugen? - Man sollte einen nun wieder schlafenden Hund nicht wecken, aber dabei bedenken, dass er irgendwann von selbst wach wird.

Google ist gegen Linkhandel und kündigte bereits mehrfach an, diesen nicht mehr zu akzeptieren und notwendige Schritte einzuleiten. Einigen ist aufgefallen, dass gekaufte Backlinks von Websites zum Teil nach Wochen nicht eine einzige Veränderung herbeigeführt haben und teilweise nicht mal mehr feststellbar/nachweisbar sind. Sie werden einfach nicht von Google berücksichtigt und falls doch, nicht hoch bewertet. Selbst Backlinks von .edu oder .gov, demnach von Seiten, die zum Teil aus den 80er Jahren stammen, haben keine oder kaum mehr Auswirkungen, obwohl sie teuer, i. d. R. ab ca. 200 US-$ pro Monat, erkauft werden müssen.

Google trennt nun wieder die aktuellsten Blog-Suchergebnisse des Supplemental Index von den Suchergebnissen über Google.de. Diese sind vorläufig ausschließlich über die Google Blog-Suche BETA zu finden. Diese Blog-Suche (und ein entsprechender Link) wird erst nach Abschluß der Betaphase in Google.de erscheinen. "Vor 22 Minuten gefunden" kann man (vorerst) nur noch bei der Google Blog-Suche als auch bei Web 2.0- und Newsseiten in der Google.de-Suche lesen. Alle anderen Seiten werden offenbar nur noch einmal täglich im Google-Index aktualisiert.

Was ich meine: ein neuer Blogeintrag als auch die Aktualisierung einer Website erscheint nicht mehr in wenigen Minuten oder Stunden in der Google.de-Suche, sondern erst nach dem nächsten täglichen Update der Suchergebnisse durch Google.

Ich möchte Dir nochmals diese Posts von mir wärmstens ans Herz legen. Neben detaillierten Erklärungen werden viele Aussagen von Google mit Quellenangabe zitiert.

Am 13. August schrieb ich:
Der ausgeträumte Traum des Google PageRank

Am 14. August schrieb ich:
Der ausgeträumte Traum des Google PageRank (Main)

... Supplemental Index mit Websites, die keinen oder geringen PageRank und keine oder wenige Backlinks aufwiesen, und einen Main Web Index mit Websites und Blogs mit hohem PageRank und einer großen Anzahl von Backlinks. Reguläre Ergebnisse aus dem Main Web Index wurden oberhalb der ergänzenden Ergebnisse aus dem Supplemental Index gestellt. Eine Website oder ein Blog mit geringem PageRank oder wenigen Backlinks zu betreiben, war aussichtslos. Und gerade dieser Bereich des Internets ist wesentlich interessanter für das Web 2.0 als alle anderen Bereiche.
Eine Gemeinde, die auch glaubte, den Wert einer Website oder eines Blogs im Jahre 2007 in erster Linie über den PageRank (und die Anzahl(!) der Backlinks) bemessen zu können.
Google Webmaster-Zentrale Blog: "Ebenso arbeiten wir darauf hin zunehmend mehr Supplemental Results anzuzeigen."
Eine neu eingereichte sitemap.xml als auch entsprechende Backlinks (von anderen Domains und IPs) für diese Unterseite verkürzten den Prozess nicht mehr.
Es geht sich um die Aktualität einer Suchmaschine. Was nützt es Suchergebnisse von erfolgreichen Websites oder Blogs auf den ersten Plätzen zu präsentieren, wenn diese Tage oder gar Wochen alt sind?
Die Zukunft von Google werden nahezu verzögerungsfreie Real-Time-Suchergebnisse sein.
der ... Supplemental Index, der sich später als neues Instrument für das Web 2.0 herausstellen wird.

Am 15. August schrieb ich:
SEO Web 2.0 - Haben Websites bei Google noch Chancen?

Am 9. September schrieb ich:
Änderungen an Website erscheinen nicht in den Google Suchergebnissen

Abschließend stellt sich immer noch die Frage: Wird es überhaupt noch ein Update der PageRank-Anzeige auf der Google Toolbar geben? (TBPR PageRank-Update) - Es könnte eine beruhigende Wirkung auf viele haben. Einen Sinn nicht mehr. Ebenso nicht wie Backlinks von Websites. Und damit meine ich leider auch Webkataloge.




SEO Web 2.0

 - Der dritte Teil zu SEO Web 2.0 - Die Macht der Keywords folgt nun. (Teil 1, Teil 2)

Keywordpositionierung im Content


Um einen Text mit Keywords zu erstellen, beachte zunächst die einfachen Grundregeln:

- beginne mit den wichtigsten Keywords im Text (

Keywordprominenz

)

- verteile die Keywords über den gesamten Text

- nutze eine angepasste Anzahl von Keywords (

Keyworddichte

)

Du solltest daraus kein Puzzlespiel machen, indem Du Dir alle Worte zu einem Text zusammensetzt, sondern einfach nur schreiben, wie Du schreibst. Halte Dir dabei ständig die Keywords und die Verteilungsabsicht über den gesamten Text im Bewusstsein. (oder besser im Unbewusstsein)

Zeichenanzahl oder Wortanzahl?
Google arbeitet nicht über Zeichenanzahl, wie oft zu lesen ist, sondern über Wortanzahl. Es gibt ja auch keine Keyzeichen, sondern Keywords.

Keywordrelevanz

 (Keyword relevancy)
Alles dreht sich um die Relevanz (Bedeutsamkeit) von Keywords im Text, die von Google versucht wird zu ermitteln. Eine genaue Analyse stellt sich allerdings als äußerst schwierig dar, da Google die Keywords nicht bekannt sind. Somit unterstellt Google, dass in folgendem Beispieltext die Keywords Banane und Madagaskar die wichtigsten sind, da sie je zweimal auftreten:

Die Banane stammt ursprünglich aus der südostasiatischen Inselwelt. Nach Afrika kam die Banane wohl mit den austronesischen Einwanderern, die Madagaskar vom heutigen Indonesien aus besiedelten und die auch den Reis nach Madagaskar brachten. Von den Kanarischen Inseln, wo die Spanier sie angepflanzt hatten, gelangte sie nach Amerika. 1502 gründeten portugiesische Siedler die ersten Plantagen in der Karibik und in Mittelamerika.

Inwieweit Madagaskar wichtig für diesen Text ist, darf man dabei in Frage stellen.

Google berücksichtigt hierbei bei der Analyse von Texten Substantive, Verben und Adjektive.

Die Keywordrelevanz hängt von der Keyworddichte, Keywordfrequenz, der Keywordprominenz und der Keywordnähe ab.

Keywortdichte

 (Keyword density)
Die Keyworddichte bezieht sich auf das Verhältnis zwischen den Keywords und der gesamten Textmenge. Je nach Anzahl der Keywords und Anzahl der Wörter empfehle ich, nicht mehr als 7 - 8% der Gesamtwortanzahl mit Keywords zu belegen. Einerseits. Anderseits ist aufgrund der Schwierigkeit einer genauen Analyse der Grenzwert deutlich höher gesetzt, bis Keyword-Spamming einsetzt und eine Seite dafür auf die hinteren Plätze in den Suchergebnissen verwiesen (Warnung) bzw. aus dem Index entfernt wird (Strafe).

Bei Keywordkombinationen gilt:
Anzahl der Worte der Keywordkombination x Auftreten im Text / Gesamtwortzahl

Keywordfrequenz

 (Keyword frequency)
Die Keywordfrequenz ist die Gesamtzahl, mit der ein Keyword im analysierten Bereich der Seite positioniert ist. Sie ist nicht abhängig von der Gesamtwortanzahl, sondern absolut zu betrachten.

Einfach erklärt: Wenn Du 10 mal ein Keyword einsetzt, ist die Keywordfrequenz 10. Unabhängig von der Gesamtwortanzahl der Seite.

Keywordprominenz

 (Keyword prominence)
Die Keywordprominenz bezieht sich auf die Verteilung von Keywords im Text und insbesondere die Positionierung.

Beispiele:
Ein Keyword, welches an erster Stelle im Text genannt wird, ergibt immer eine Keywordprominenz von 100%, unabhängig von der Anzahl der Worte!

Die Keywordprominenz eines Keywords, welches sich genau mittig im Text befindet, wird durch die Anzahl der Gesamtworte erhöht!
-   100 Worte - 50% Keywordprominenz
-   200 Worte - 75% Keywordprominenz
-   500 Worte - 90% Keywordprominenz
- 1000 Worte - 95% Keywordprominenz

Noch ein Beispiel:
Die Keywordprominenz von zehn Keywords, welche genau gleichmäßig über den Text verteilt sind, wird ebenso durch die Anzahl der Gesamtworte erhöht!
-   100 Worte - 55% Keywordprominenz
-   200 Worte - 77% Keywordprominenz
-   500 Worte - 91% Keywordprominenz
- 1000 Worte - 95% Keywordprominenz

Längere Texte ergeben eine höhere Keywordprominenz, was nicht unbedingt eine bessere Platzierung in den Suchmaschinenergebnissen von Google bedeutet. Ein optimales Zusammenspiel der vier Faktoren muss dabei herausgefunden werden. Dennoch schreibt Google:

"Wenn Sie eine Website mit vielen Informationen erstellen, die Ihr Thema klar und genau beschreiben, wird Ihre Website mit hoher Wahrscheinlichkeit für Ihre gewünschten Keywords angezeigt."

Keywordnähe

 (Keyword proximity)
Man könnte es kompliziert ausdrücken... Die Keywordnähe beschreibt ganz einfach die Entfernung zwischen den Keywords in einer Keywordkombination.

Beispiel:
Keywordkombination: animiertes Regenradar
Du siehst, dass es keinen Abstand gibt, somit eine absolute Nähe der beiden Keywords in der Keywordkombination.

Würden wir z. B. schreiben:
animiertes Wetter Regenradar für Deutschland
erkennt jeder sofort, dass animiertes und Regenradar nun durch Wetter getrennt sind. Die Keywordrelevanz von animiertes Regenradar ist hier also kaum gegeben.

Stoppwörter


Stoppwörter sind die Wörter, denen bisher häufig unterstellt wurde, dass sie keine Relevanz (Bedeutsamkeit) für den Inhalt des Textes darstellen. Dazu gehören:

bestimmte Artikel
der, die, das, des, dem, den

unbestimmte Artikel
ein, eine, eines, einer, einem, einen

Pronomen
ich, du, er, sie, es, wir, ihr, sie, mein, dein, sein, unser, euer, ihr, mich, dich, sich, uns, euch, dieser, jener, ...

Konjunktionen
und, oder, doch

Präpositionen
an, aus, auf, über, hinter, unter, vor, ...

Stoppwörter werden bei der Ermittlung der Keywordrelevanz nicht berücksichtigt. Welche Stoppwörter genau Google nicht berücksichtigt, wird häufig diskutiert.

Die ebenso häufig zu lesende SEO-Meinung, dass man Stoppwörter aus den Meta-Tags title, keywords und description entfernen sollte, halte ich für nicht vertretbar, was ein einfaches Beispiel aufzeigt:

Die besten Filme aller Zeiten liefert ein anderes Suchergebnis als besten Filme aller Zeiten.

Google arbeitet darauf hin, in Zukunft in der Suchmaschine Fragen stellen zu können. Hierzu müssen Stoppwörter zwangsläufig berücksichtigt werden.

SEO Web 2.0 - Die Macht der Keywords Teil 4:
Suchweise, Welche Keywords optimieren?, Ermittlung von Keywords





SEO Web 2.0 - Der zweite Teil zu SEO Web 2.0 - Die Macht der Keywords - Teil 1: Vorbereitung folgt nun.

In meinem letzten Post(ing) habe ich Möglichkeiten zur Vorbereitung beschrieben, die eine Grundvoraussetzung darstellen, wenn Du höhere Ziele als die meisten anderen SEOs erreichen willst. Falls Du den ersten Teil bereits gelesen hast, solltest Du ihn zunächst wirken lassen und später nochmals durcharbeiten. Erst einige Zeit darauf empfehle ich Dir, Dich mit den folgenden Informationen auseinander zu setzen. Hierbei ist es wieder einmal nicht ausreichend, sie nur zu lesen.

Arten von Keywords

- Einzelne Keywords
(DVD, Film, bestellen, SMS, Geldanlage, Festgeld)

- Keyword-Phrasen/Keyword-Kombinationen
(DVD Film, DVD bestellen, SMS senden, Geldanlage Festgeld)

- weiterführende Keywords
(Text in interner oder externer Verlinkung - Anchortext, Ankertext, Linktext)

- Fragen (!)
("Wer ist der beste SEO aller Zeiten?")

- Singular-/Plural-Keywords
(Film, Filme, Kurznachricht, Kurznachrichten, Geldanlage, Geldanlagen)

- Tippfehler-/Rechtschreibfehler-Keywords
(Fihlm, Kuzrnachicht, Geltanlage)

- unterschiedliche Schreibweisen (Zusammenschreibung, Getrenntschreibung)

- Keywords in verschiedenen Umgangssprachen

- Keywords mit unterschiedlichen Wortbedeutungen

- Keywords in verschiedenen Sprachen

Im Nachfolgenden zumeist Keyword(s) genannt.


Relevanz von Keywords
Vor kurzem wurde ich gefragt, warum eine Unterseite einer Website bei gewissen Keywords unterhalb der des Wettbewerbs stehen würde, obwohl alle meine bisherigen SEO-Tipps eingesetzt wurden. Zunächst liegt es daran, dass ich noch nicht alle SEO-Tipps veröffentlicht habe ;-), aber auch an der nicht ausreichenden Keyword-Relevanz.

Faktoren zur Erhöhung der Relevanz von Keywords
Zu den Faktoren, die zur Erhöhung der Relevanz (Bedeutsamkeit) eines Keywords führen, gehören:

- Häufigkeit des Keywords auf der Seite

- Häufigkeit des Keywords auf der Unterseite

- Positionierung der Keywords

- Schriftattribute und Schriftgröße

- Verlinkung des/der Keywords

- ALT-Tag versehen mit dem/den Keyword(s)

- Themenrelevanz des Keywords zum Text


Platzierung von Keywords (Hinweis: Plural)
(Zum Thema Tags erfolgt ein eigenständiges Posting.)

... in den Meta-Tags (Google wertet Meta-Tags aus.)

<title>Keyword, Keyword, Keyword</title>
<meta name="title" content="Keyword, Keyword, Keyword">
<meta name="description" content="Keyword, Keyword, Keyword">
<meta name="keywords" lang="de" content="Keyword, Keyword, Keyword">


Der Titel und die Beschreibung einer Seite sollen Sätze enthalten, da diese in den Suchergebnissen, nicht nur von Google, als Titel und Beschreibung angezeigt werden. Einerseits. - Andererseits solltest Du diese Sätze bedacht formulieren und entsprechend die wichtigsten Keywords integrieren. Achte darauf, ausschließlich mit dem Content der Seite in Relation stehende Keywords zu verwenden. Um die Mehrheit der Internetbenutzer zu erreichen, solltest Du weitestgehend auf Stoppwörter (folgt im nächsten Posting) verzichten. Verwende eigenständige Meta-Tags für jede Seite!

... in den Tags

Überschriften H1-Tag (H2, H3, H4, H5, H6) Header
Grafiken          ALT-Tag
Verlinkung      title-Tag

... im Content

- Ankertext (Anchortext, Linktext)
- Kopfzeile
- Fußzeile (z. B. auch letzter Link im Quelltext der Seite für interne Verlinkung)
- Web 2.0-Tags (Labels)
- Tagcloud

... in der Domain (Hyperlink)

- www.keyword-keyword.tld
- www.keyword-keyword.tld/keyword/keyword-keyword

Die Häufigkeit von Keywords sollte in einem gesunden Verhältnis zur Menge des Contents stehen, andernfalls: Keyword Stuffing, Spamdexing

Auf ein immer wieder belustigendes Beispiel von Matt Cutts muss ich in diesem Zusammenhang hinweisen:
www.buy-cheap-viagra-online-while-consolidating-your-debt-so-you-can-play-texas-holdem-while-watching-porn.com

SEO Web 2.0 - Die Macht der Keywords - Teil 3: Keywordpositionierung im Content und Keywordrelevanz




Ann-Jii hat eben zu meiner gestrigen Post Google & Wikipedia, Geänderte Inhalte in den Google Index bringen, Backlinks eine interessante Frage gestellt:

Du schreibst, dass "Änderungen an bestehenden Seiten nicht in den Google-Index gelangen". Bei mir ist das so und so. Manche Sites sind nach Änderung aktualisiert im Index, andere werden nach Änderung nicht im Index aktualisiert. Meine Blog immer. Nur nicht alle meine Websites. Muss ich jetzt für alle Änderungen einen Backlink setzen oder nur für bestimmte Seiten?

In meiner Post Der ausgeträumte Traum des Google PageRank (Main) hatte ich unter Vorgeschichte über die Veränderungen der Handhabung des Supplemental Index und Main Web Index berichtet. Der Supplemental Index wird nun grundsätzlich vor den Main Web Index gestellt, d. h. Seiten, die sich im Supplemental Index befinden, werden bei Aktualisierung den Seiten, die sich ausschließlich im Main Web Index befinden, in den Suchergebnissen vorangestellt. Ich hatte darüber geschrieben, dass Matt Cutts diese Veränderung der Handhabung bereits im Januar 2007 angekündigt hatte und Google am 31. Juli 2007 darauf hinwies, dass die Umstellung im Laufe des Sommer implementiert wird.

In meiner darauffolgenden Post SEO Web 2.0 - Haben Websites bei Google noch Chancen? habe ich darauf hingewiesen, dass "hochdekorierte" Websites nach hinten fallen und von Seiten ohne PageRank und ohne Backlinks überholt werden. Interessant war dabei auch mein Beispiel mit animiertes Regenradar Deutschland. Auch heute noch steht mein Blog auf Platz 1 vor allen Wetterseiten, obwohl dieser Begriff von den Wetterseiten stammt und verwendet wird. (Sorry. War nur ein Test, aber wie komme ich von Platz 1 wieder herunter?)

Was bedeutet das konkret in Bezug auf die Frage: "Muss ich jetzt für alle Änderungen einen Backlink setzen oder nur für bestimmte Seiten?"

Du musst herausfinden, ob sich die Seite, die Du aktualisiert (geändert) hast, immer noch nur im Main Web Index befindet oder auch schon im Supplemental Index.

Aber wie soll das gehen? Andere SEOs schreiben doch, dass man den Supplemental Index nicht mehr abfragen kann. Ist das so?

Abfrage aller indizierten Seiten
site:www.domain.tld (Kennt jeder.)

Abfrage des Main Web Index
site:www.domain.tld -inallurl:www.domain.tld

Abfrage des Supplemental Index
site:www.domain.tld&

Befindet sich Deine Seite also nur im Main Web Index, musst Du sie "zurück ins Leben" rufen, in dem Du nach Aktualisierung einen Backlink aus dem Web 2.0 darauf setzt. Oder einen Link von einer Seite, die sich bereits im Supplemental Index befindet.

Aber wie fragst Du nun ab, ob sich die von Dir aktualisierte Seite bereits im Supplemental Index befindet?

Nehmen wir ein Bespiel:

site:www.zeit.de -inallurl:www.zeit.de
ergibt derzeit 115.000 Seiten im Main Web Index

site:www.zeit.de&
ergibt derzeit 415.000 Seiten im Supplemental Index

Prüfen wir nun eine Seite aus dem Main Web Index. Befindet sich: http://www.zeit.de/computer/index_alt im Supplemental Index?

site:www.zeit.de& http://www.zeit.de/computer/index_alt
Ergebnis: Negativ.

Gegenprüfung
Prüfen wir nun eine andere Seite aus dem Main Web Index. Befindet sich: http://www.zeit.de/asadis/baba_zede/baba_zede im Supplemental Index?

site:www.zeit.de& http://www.zeit.de/asadis/baba_zede/baba_zede
Ergebnis: Positiv!

Bitte beachte, dass diese Beispiele, falls Du diese Post erst einige Zeit, nachdem sie geschrieben wurde, liest, evtl. andere Ergebnisse liefern können.




Drei SEO Web 2.0-Themen mit aktualisierten Informationen

Über die "Zusammenarbeit" von Wikipedia mit Google oder vielleicht eher von Google mit Wikipedia seit 2005 berichtete ich in meiner Post SEO Web 2.0 - Gugelpedia?. Auch darüber, dass Google Links von Deiner Seite zu Wikipedia auswertet, bei passenden Verlinkungen die Relevanz Deiner Seite als auch die Position der im Ankertext der Verlinkung enthaltenen Keywords in den Suchergebnissen erhöht.

Meine damaligen Aussagen möchte ich mit folgenden Feststellungen weiter bekräftigen. Ebenso 2005 wurde das Schlüsselwort "definiere" eingeführt, welches bei einer Google-Suche an erster Stelle speziell hervorgehobene Wikipedia-Ergebnisse liefert:

Schlüsselwort "definiere" führt in den Google-Suchergebnissen direkt zu Wikipedia

Bis vor kurzem musste man noch das Schlüsselwort "wiki" zu einer Google-Suche hinzufügen, um die Ergebnisse von Wikipedia in den obersten Positionen der Google-Suchergebnisse erhalten zu können. Nun taucht bei nahezu jedem eingegebenen Wort, welches in Wikipedia erklärt ist, Wikipedia auf Platz 1, manchmal aber auch auf Platz 2, in den Suchergebnissen auf. Gratulation an die, die für kurze Zeit oberhalb stehen dürfen!

Bei einer pauschal so gut positionierten Seite wie Wikipedia freut man sich auf gute Nachbarschaft!

---

Nach Aktualisierung einer Seite erscheint diese auch nach Tagen oder Wochen nicht im Index trotz "fantastischer" Backlinks

In den letzten Tagen wurde ich mehrfach darauf angesprochen, dass Änderungen an bestehenden Seiten nicht in den Google-Index gelangten. Der Googlebot kam ggf. sogar täglich vorbei. Dennoch wurde alter Content in den Suchergebnissen aufgeführt. Auch die "cache:"-Abfrage lieferte die alte Seite.

Der Besuch des Googlebots steht nicht in Zusammenhang mit der Aufnahme des Contents in den Suchergebnissen. Der Googlebot schaut nur nach. Zu irgendeinem Zeitpunkt darauf arbeiten die Google-Server den Content ab und gliedern ihn nach Relevanz in die Suchergebnisse ein. Und dieses geschieht, und das ist neu, nur nach Eintreten bestimmter Faktoren. Die Anzahl und Qualität bestehender Backlinks vor Änderung der Seite steht damit nicht mehr in Zusammenhang.

Der neue Web 2.0-Algorithmus von Google arbeitet den Content erst dann wieder ab, wenn ein neuer Backlink erfolgt. (Ein Blog erzeugt Web 2.0-Backlinks über Ping.) - Das wäre nun ein teurer Spass, wenn man nach jeder Veränderung der Seite einen neuen Backlink kaufen müsste.

Aber Backlink ist nicht gleich Backlink. Bevorzugt werden Links von Web 2.0-Seiten, also Seiten mit sozialen Kontakten, wie Blogs, Bookmarking-Dienste, Foren, Communities, etc. Würdest Du oder jemand also einen Bookmark bei Mister Wong setzen oder eine Veröffentlichung bei YiGG oder aber auch einen Feed über Feedburner herausgeben, wäre Dein Content i. d. R. innerhalb von Stunden aktualisiert im Index:
"vor 22 Minuten gefunden".

Ein neuer Link auf eine geänderte Seite verliert innerhalb weniger Tage seine Relevanz, so dass Deine Seite in den Suchergebnissen wieder fällt.

---

Wie kann es sein, dass eine Seite mit bestimmten Keywords ihre Platzierung in den Suchergebnissen hält, ohne dass sie aktualisiert wird?

Google berücksichtigt eine gewisse Anzahl von Backlinks, die bereits vor der Umstellung des Google-Algorithmuses Anfang August 2007 existierten. Insofern andere Seiten in der Zwischenzeit keine höhere Relevanz erreichen konnten, bleibt die Seite mit dem(n) entsprechenden Keyword(s) in dem Bereich der Suchergebnisse, wo sie auch zuvor war, stehen.






Als ich heute sah, dass unsere russische Bürokauffrau einem Kunden über Eurodynamik im Windkanal schrieb, dachte ich sofort an:

Keywordoptimierung


Wobei Tipp- und Rechtschreibfehler ggf. noch zeitlich in einem Projekt zu berücksichtigen sind, aber nun auch noch Fehler aufgrund von Unkenntnis einer Sprache oder eines Fachausdruckes? Nun ja, es wurde ja auf den Euro umgestellt, nur halt nicht die Aerodynamik.

Wie in meinem Post Die kommenden Themen 09-2007 angekündigt, folgt nun

Die Macht der Keywords

. Unser neues Thema, welches ich etwas Umfangreicher behandeln werde. Da Du hier nicht nur das lesen sollst, was Du überall anders auch lesen kannst, möchte ich Dich zunächst mit etwas beschäftigen. Ich empfehle Dir, die nachfolgenden Informationen nicht nur zu lesen, sondern schrittweise vorzugehen und alle Informationen mit eigenen Beispielen zu durchdenken/zu verinnerlichen. Je länger Du Dich mit dem Thema der Keywordoptimierung in der Praxis beschäftigst, desto mehr wird es eins mit Dir werden. Schließlich wird es Dein Ziel sein, besser zu werden als die Masse der SEOs, um höhere Ziele erreichen zu können.

Den Umgang bzw. die Fähigkeit mit Keywords umgehen zu können, musst Du erlernen. Das Beschäftigen mit der Theorie allein reicht nicht aus. Auch eine Umsetzung der überall zu lesenden Vorgaben führt nur zu durchschnittlichen Positionierungen in den Suchergebnissen. Wenn überhaupt.

In den letzten Jahren habe ich auf unendlich vielen Suchmaschinenoptimierungsratschlagsseiten gelesen. Nur sehr wenige sind wirklich gut. Die meisten derzeit veraltet.

Informationen auf den Punkt gebracht, findet man selten. Häufig 10% Aussage und 90% Umschreibung. Interessant sind auch wissenschaftliche Ausarbeitungen mit unendlichen Seiten von Diagrammen, Statistiken und "Papa hat gesagt...". Zuletzt noch die Seiten, die sich dermaßen in Fachbegriffen verwurschteln, dass die Autoren bei erneutem Durchlesen selbst nicht mehr verstehen, was sie geschrieben haben.

The Interpretation of SEO - Das Unbewusste, das Ich und das Es



Was ist

SEO

, nicht nur in Bezug auf Keyword-Optimierung?
SEO ist kein Statistiker-Dasein. Keine Mathematik. Und auch kein Studium (damit kann man aber einfache Vorgänge wesentlich komplexer beschreiben).

SEO ist nicht nur eine Anhäufung von Wissen, sondern auch ein "Feeling", ein "Spirit", ein unbewusster psychischer Prozess.

Viele arbeiten in einem gewissen Wiederholungszwang und verdrängen viele Details, die aber im Unbewussten gespeichert bleiben. Das Unbewusstsein ist eine unergründliche Quelle der Kreativität! Auf Deutsch: Lerne das in der Praxis einzusetzen, was sowieso in Dir vorgeht. Halt nur in Deinem Unbewusstsein.

Nutze die "Dummheit" der Masse der SEOs und Du kommst schneller auf Platz 1 als Du Dir jemals hättest vorstellen können! ("Dummheit" = Unfähigkeit, das Bewusste mit dem Unbewussten zu ergänzen bzw. gänzlich auf das Bewusste zu verzichten)

Das Web 2.0 bzw. SEO Web 2.0 funktioniert auf der Basis, dass Denkprozesse, eher unbewusste Abläufe, in Worte (Tags) gefasst werden. In unserem Kopf werden alle Dinge, mit denen wir uns befassen, mit Hilfe von Tags zugeordnet. Wie in einer großen Bibliothek. Wenn wir z. B. an einen Apfel denken, fällt uns der Begriff Apfel erst dadurch ein, dass wir an Hunger, Essen, lecker, saftig und erfrischend denken. Aber auch an Tag-Phrasen wie Hunger stillen, Geschmack bekommen, Essen genießen... Unter diesen Tags ist der Begriff Apfel in unserem Kopf gespeichert.

Nicht immer kann unser Gehirn von der Masse genutzte Tags entsprechend zuordnen, da die von uns gespeicherten Tags durch Lernprozesse und Erziehung beeinflusst wurden. Daher benötigen wir oft Hilfe von anderen, die anders erzogen wurden und anders kategorisieren.

Ich habe einmal festgestellt und gesagt:
Denken ist die größte Behinderung,
die uns Menschen gegeben wurde.

Beobachte Dich selbst wenn Du redest. Du denkst Dir nicht die Worte, die Du aussprichst. Parallel zum Reden verlaufen Prozesse, die teilweise eine Genialität Deiner Worte herausbringen, die Du Dir mit Denken nie zugetraut hättest.

Ein SEO, der einen Text schreibt, um ihn danach zu optimieren, wird nur schwierig ähnliche Ergebnisse erreichen, wie der SEO, der unbewusste Prozesse in sein Schreiben mit einfließen lässt. Nach etwas Übung wirst Du später sogar Schriftattribute und Sonderzeichen gleich während des Schreibens des Textes einfügen.

SEO Web 2.0 - Die Macht der Keywords - Teil 2: Arten, Relevanz - Platzierung




Natürlich habe ich nicht ohne Weiteres diesen Blog als auch meine Website dem Googlebot überlassen, sondern die Zwischenzeit genutzt, um Urlaub in den Bergen zu machen.

Gestern konnte ich die ersten Auswertungen machen, die zum Teil äußerst interessante Erkenntnisse an den Tag gebracht haben. Parallele Tests laufen bei einigen Bekannten. Du darfst bis aufs Äußerste gespannt sein!

In meiner letzten Post Die kommenden Themen 09-2007 nannte ich bereits die kommenden Themen. Als nächstes folgt: Die Macht der Keywords

Zunächst muss ich jedoch einiges aufarbeiten.