Von Zeit zu Zeit möchte ich über etwas Lustiges berichten. Im Leben gibt es viel zu wenig, worüber man sich erfreuen kann.

Nein, ich werde heute nicht darüber berichten, dass ich deswegen über das PageRank-Update berichte, weil x, y und z auch schon darüber berichtet haben (fand ich ja klasse, was man gestern in einigen SEO-Blogs lesen konnte...), sondern vielmehr über die Eigenart der Sache.

Von einem derer, die schon vor mir gelacht gegrinst haben, wurde ich heute aufmerksam gemacht auf die Problematik, die durch die automatisierten Google Sitelinks entstehen kann. Vor allen Dingen dann, wenn man nicht aufpasst.

Schauen wir kurz, was Google über Google Sitelinks schreibt:

Wie erstellt Google eine Liste der unter manchen Suchergebnissen angezeigten Links?

Die Links, die unter einigen Websites in unseren Suchergebnissen angezeigt werden (so genannte Sitelinks) helfen Nutzern bei der Navigation auf Ihrer Website. Unsere Systeme analysieren die Link-Struktur Ihrer Website. So werden Wege gefunden, durch die Nutzer Zeit sparen und schnell die gewünschten Informationen finden.

Wir zeigen Sitelinks lediglich für Suchergebnisse an, wenn wir sie als hilfreich für den Nutzer erachten.

Ich verstehe den Nutzen der Google Sitelinks auch darin, zu sehen, mit welchen Themen sich die Website hauptsächlich beschäftigt. Auch, welche Dienstleistungen angeboten werden oder wer für den Betreiber der Website tätig ist.

Bereits heute distanziere ich mich ausdrücklich von Seiten, die meinen Namen in gleicher, ähnlicher oder falscher Schreibweise aufführen. Solange es von mir nicht offiziell bestätigt ist, bin ich nicht am jeweiligen Projekt beteiligt.

Google Sitelinks


Wenn man die Kontrolle über die Kontrolle verliert, können Google Sitelinks zu interessanten Ergebnissen führen, die dem Suchenden offenbart werden. Er erhält schnell einen womöglich falschen Eindruck über den Betreiber der Website.

Vor kurzem geschah es Fridaynite (Ralf Goetz), was ich nicht weiter schlimm fand, mit seinem Post Bier zu mir, zu einem "der wichtigsten Aussagen" über ihn bei den Google Sitelinks zu gelangen. (Spaß) - Da sag ich einfach nur: COOL! - Aber was will man anderes von Fridaynite erwarten?! ;-)

Zudem: wenn man in Bayern lebt und kein Bier mag, ist man wohl fehl am Platze.

Schauen wir mal:



Also, Bier auch zu mir! Aber bitte dann bayrisches Bier! Am liebsten mag ich ja Zötler Bier.

Der traurige Teil dieser Post


Nun kommen wir zum traurigen Teil dieser Post. Nicht immer kann sich einer darüber freuen, was ihm geschieht. War es gar einer, der nicht wusste, wie es ihm geschieht?

Mediadonis (Marcus Tandler), der sicherlich auch bayrisches Bier bevorzugt, hatte einfach nur Pech.

Für die einen war es der August 1969 mit Woodstock, für die anderen war der September 2007 der wohl wichtigste Monat lt. Google. Google Sitelinks Platz 1!

Ja, aber was war im September 2007? Klicken wir auf den Google Sitelink, sehen wir sofort: "Google Oktoberfest 2007" - Google hatte also ein Oktoberfest im September 2007?

Womit beschäftigt sich der Betreiber der Seite lt. Google? Mit Hobby-SEO 2.0.

Schlimmer wird es, wenn der Eindruck vermittelt wird, dass Werbung für Poker gemacht wird. Das mag Google eigentlich gar nicht gerne.

Kommen wir zum Google Sitelink Wulfy. Nein, der arbeitet nicht für den Betreiber dieser Website.

Make peace not war war ein Ausdruck einer ganzen Generation. Einer Hippie-Generation der 60er. Und schon sind wir wieder bei Woodstock angelangt.

How to start "Make peace not war" with Poker as Hobby-SEO 2.0 in September 2007?



Die Hilfe von Google Sitelinks sagt hier:

Möglicherweise interessieren Sie sich auch für:
Leider aber funktioniert der Link bei Google nicht. Tipp: Über die Google Webmaster-Tools lassen sich gewisse Google Sitelinks blockieren.

Haben Ihnen diese Informationen weitergeholfen?
Ja  Nein

Nun gehe ich meines Weges und melde mich bald zurück.




5 comments:

Anonymous said...

manmanman,

ihr habt echt zuviel zeit - eure seo privat fehde ist lustig..

aber ich erkenne da irgendwie die strafe nicht ganz.. wen jucken denn die sitelinks bei solchen privaten seo darstellungen? ist doch geil der link zum bier!? ich hätte auch gern so ein sitelink - passt doch zum friday :-) - friday und mediadonis sind halt naturbreit ..löl...

prost friday und markus :-)

Wulffy said...

Keine Zeit. Nie Zeit. - Die Strafe bezieht sich doch nicht auf das Bier, Mensch! Bier ist gut. Doch keine private Darstellung! Öffentliche Information über die Gefahren von Google Sitelinks.

Naturbreit is cool.

Wulffy said...

Kommentar von macdet abgelehnt. Kommentare, die lediglich "Danke." oder z. B. "Danke, sehr hilfreich." enthalten, werden als Spam betrachtet.

Marco said...

Danke sehr hilfreich ;-)
Seit Heute haben viele Seiten Sitelinks in den Suchergebnissen.
Mal schaun weer noch alles bestraft worden ist :-)

Schönen Gruß Marco

Wulffy said...

Tachchen, ist mir auch aufgefallen. Das Geheimnis der Google Sitelinks muss wohl gar nicht mehr gelüftet werden, weil jeder, der auch nur einigermaßen korrekt seine interne Verlinkung durchgeführt hat und eine ausreichende Anzahl an Besuchern vorweisen kann, nun Sitelinks hat.