Ein Freund stellte mir eine Frage, die dazu führte, dass ich diese jedem beantworten möchte. Und zwar auf Deutsch, da seit Monaten gerade in Deutschland etwas abgeht, das so nicht funktioniert. Die Frage:

Ich habe 10.000 Follower bei Twitter erreicht, aber bekomme so gut wie keinen Traffic darüber auf meine Seite. Wieso nicht?

Stell Dir vor, Du gehst durch eine Fußgängerzone und klebst im Vorbeilaufen jedem Passanten den Aufkleber "Freund" oder "Mag Dich" auf. Was bringt das? Wenn wir jetzt den Marketing-Experten zur Seite stellen und Guerilla-Marketing ausschließen: NICHTS. Du klebst 1.000 Leuten einen Aufkleber auf und dann? Richtig, Du hast die Zeit und die Kosten für die Aufkleber verschwendet. Der ein oder andere gibt Dir noch dazu eine Ohrfeige oder zeigt Dich sogar an. (bei Twitter: er blockiert Dich)

Was bringen 10.000 Follower?

A: nichts
B: viel

Bei nahezu allen Twitter-Usern (bei den letzten menschlichen Überlebenden im Twitter-Spam-Universum) tritt Möglichkeit A - wie oben begründet - ein.

Zig Agenturen im Web verkaufen Follower, was nicht erlaubt ist, und zur Löschung des Twitter-Accounts führen kann. In Deutschland ist es modern geworden, dass nahezu jede Internetagentur Unternehmen rät einen Twitter- und Facebook-Account anzulegen, da er notwendig wäre. Man will ja schließlich mit der Zeit gehen. Hier wird natürlich auch der Service und die Pflege gerne offeriert, die dann schnell ein paar tausend Euro kostet. Wobei: dafür habe ich Verständnis, wenn hier gute Arbeit geleistet wird, da es sehr viel Zeit kostet und regelmäßige, tägliche Aufwendungen bedarf.

Aber es bringt halt in nahezu allen Fällen nichts. Wieso? Wie erreicht man Möglichkeit B?

Man holt sich jemanden, der für einen Tag Schulung 4.950 EUR verlangt, zzgl. Reisekosten (Flug, Hotel, Spesen). Der einen Theorie erklärt, die sich in der Praxis nicht umsetzen lässt, weil einem das i-Tüpfelchen unbekannt bleibt. Die Prise Salz, die noch fehlt? Und weil man sowieso die Zeit nicht aufwenden kann. Selbst wenn man es dann am Anfang für ein paar Tage oder Wochen tut: all die Arbeit verschwindet wieder im Jenseits, sobald man pausiert oder aufhört.

Social Media Optimization ist VÖLLIG anders. Nur das verstehen ein Großteil der Twitter- und Facebook-User überhaupt nicht.

SMO bedeutet, dass Du WAHRE Freunde hast. Du machst überall mit denen gemeinsam etwas: digg & Co., Twitter, Facebook usw. Du lernst sie kennen, weil Du "mutual" bist: sie tun was für Dich und Du was für die. Wahre Freunde kommen auch auf Deine Facebook- und Twitter-Seite und schauen, was Du so machst. Sie empfehlen Dich weiter.

Darauf basiert das Ganze. Und sobald man weiß, wer wessen realer Freund ist, ist das GOLD für Werbung & Marketing. Unbezahlbar. Weil wenn Freund A sich einen Porsche kauft, dann wird Freund B neidisch und will ihn auch. Also zeigt man Werbung von Porsche bei Freund B. etc.

Wie kann man denn trotzdem was bei Twitter und Facebook erreichen, wenn es überhaupt keine Möglichkeit gibt, so viele wahre Freunde zu bekommen?

Lassen wir Facebook jetzt außen vor, wobei es dort genauso ist.

Twitter: das große Geheimnis von Twitter ist?

Dasselbe Geheimnis wie von allen Social Media-Seiten. Das hat auch Google umgesetzt beim PageRank für diese Seiten. (dieser wird regelmäßig über die Google Toolbar geändert, auch ohne TBPR-Update)

Bist Du nicht aktiv, ist Dein Account tot. Auf der Social Media Seite als auch bei Google. Dein PR verschwindet und Du tauchst nicht mehr auf.

Wie funktioniert das bei Twitter?

Jeden Tag 2 - 3 Tweets und hier und da mal jemandem folgen = kein Erfolg.

Bei Twitter ist man nur dann ggf. erfolgreich, wenn man kontinuierlich aktiv ist: zig Tweets pro Tag, kontinuierlich folgen, nicht mehr folgen, User zu Listen hinzufügen, FollowFriday und was auch immer. Bereits in den ersten 10 Minuten, in denen man kontinuierlich aktiv ist, merkt man, dass man von Spam-Accounts sofort gefolgt wird. Es kommen neue Follower, weil die Tweets, die man schreibt, in der Timeline von den "Freunden", erscheinen. Und weil man selbst in anderen Twitter-Accounts erscheint, wenn man jemandem folgt.

Gibt es denn überhaupt eine Möglichkeit mit Twitter erfolgreich zu werden? Was bringt mir als Unternehmen ein Twitter-Account? In der Regel gar nichts, denn kaum ein Unternehmen hätte wirtschaftliches Interesse daran, den Aufwand zu bezahlen, der dafür notwendig wäre, um den Account hochzuziehen.

Und was passiert, wenn man all das macht, aber der richtig große Erfolg ausbleibt? Dann macht man das, was im Bereich der Social Media Optimierung üblich war und ist: man erstellt zig Persönlichkeiten, die miteinander kommunizieren. "Wahre" Freunde, "echte" Menschen mit lächelnden Gesichtern, die sich kontinuierlich schreiben, empfehlen, Rezensionen zu Produkten erstellen etc. Oder man kauft sich Automated Twitter Software, die selbst Persönlichkeiten erzeugt, die sich miteinander automatisch unterhalten. Solange, bis Twitter darauf aufmerksam wird, was immer mehr und mehr ausgeschlossen ist.

Wie erzeuge ich noch mehr Aufmerksamkeit bei Twitter?
Das war noch eine ergänzende Frage.

1. Unbekannten eine(n) Reply/Antwort senden. Frage stellen. Reaktion provozieren.
2. ReTweeten: Tweets von anderen in seinem Profil retweeten.
3. Hashtags verwenden: #keyword #keyword (erscheinen bei Twitter und in der Live-Suche von Google)
4. Aufbau der Tweets optimieren, z. B.

Habe gerade XY getestet. Einfach klasse: [link] Freund kauft das jetzt auch. #keyword #keyword Guck es Dir an!

Erst Text, dann Link, dann nochmal Text, dann Keyword(s) als Hashtags und nochmal Text. Und Platz lassen für ReTweets.

5. Andere User Listen zuordnen, deren Listen abonnieren. Diese User (und Listen) anderen regelmäßig empfehlen.

etc.

Und was passiert, wenn man mal für eine Zeit nicht mehr aktiv ist?
Alles, was nicht im sichtbaren Bereich ist, verschwindet im Nirvana, für immer. Alles, was nicht JETZT durch die Timeline anderer Twitter User scrollt, ist alt und vergessen. Jeder Link als Follower von einem anderen Twitter-Account wird schnell verdrängt von anderen Followern und verschwindet auch dorthin: ins Nirvana.

Dieser Blogpost ist nicht optimiert, ich setze keine Backlinks, aber ich musste das mal loswerden.

Dieser Blogpost Twitter, Facebook & Co.: Follower, Freunde, Mag ich und bringt alles nichts - Wieso? wurde kategorisiert in Suchmaschinenoptimierung, SEO Web 2.0, Social Media Optimization, SMO. Permalink. Archiv: Oktober 2010